“Du bist zu klein, zu dick, zu unbeliebt.”

“Ich hoffe, du bist nicht einfach nur einer Meinung.” Das ist die Aussage des folgenden Videos, das auf großartige Art und Weise der Manipulation und Beeinflussung annimmt, der wir allgemein durch die Medien ausgesetzt sind sind. Das Video “Schwarz wie Milch” ist eine Bachelor-Arbeit von Stefan Kempas an der Hochschule Ulm im Studiengang “Digitale Medien”. Auch wenn das ganze vom Tenor her Verschwörungstheorien streift: ansehenswert.

[via Kraftfuttermischwerk]

4 Gedanken zu „“Du bist zu klein, zu dick, zu unbeliebt.”“

  1. Oh Mann, ist das schlecht. Der übliche Quatsch: „Die Medien” (also so gleichgeschaltete Produkte wie FAZ, Junge Freiheit, TAZ, Spiegel, Focus und die Welt) trichtern uns Lügen ein, es geht immer nur um Geld, die Welt ist ach so schlecht und kalt, selbst denken muß man seinen Zuschauern befehlen?!

    Das ist einfach nur ein ganz erbärmlich nachgeplapperter Unsinn, selbst nachgedacht scheint der Autor des Films nicht zu haben. Die Ästhetik ist ebenfalls äußerst simpel. Schwarz/weiß, alles irgendwie hochwertig, dazu schwarze Tafeln mit „konsumkritischen” Botschaften.

    Und dann so manipulative rhetorische Fragen wie „was interessieren mich die Milchpreise, wenn im Irak Menschen sterben?” – ja, verdammt, was interessiert mich dann dieses Video? Oder überhaupt irgendetwas in meinem Leben? Auf der Welt sterben ständig Menschen. Wenn ich nunr noch daran denke, dann kann ich mein Leben gleich beenden.

    Was ist das überhaupt für ein Unsinn? Was kümmert mich sein Video, wenn Konfuzius doch aus Scheiße Gold macht? Wenn ich China ein Sack Reis umfällt, hat man unbedingt die TAZ zu boykottieren?

    Wieso konstruiert man solche Nicht-Zusammenhänge?

  2. @German Psycho
    Oh mein Gott… Na gut jeder sollte eine eigene Meinung haben, dass sagt der Film ja aus, aber so was? Nicht nur, dass du wahrscheinlich gar nichts verstanden hast. Der Missmut zeigt, dass du deinen Frust besser woanders rauslassen solltest. Solche Kommentare sind mehr als traurig. Der Film mit der Webseite ist genial.

Kommentare sind geschlossen.