USA: Mann droht seinem iPhone mit der Waffe – festgenommen

Die YuccaTree-Redaktion hat Mitleid mit dem 38-jährigen Donald Goodrich. Er wurde verhaftet, nachdem er seinem iPhone vor den Augen einer Verkäuferin im Apple Store in Westwood nahe Cincinatti mit der Waffe gedroht hatte.

Das berichtet der lokale Fernsehsender WCPO. Der Verkäuferin zufolge soll Goodrich gestern wegen eines Problems mit seinem iPhone auf sie zugekommen sein. Wörtlich soll er gesagt haben: “Ich bin so wütend, ich könnte meine 9 Millimeter [Pistole] darauf abfeuern”. Als die Verkäuferin entgegnete, das sei doch nicht nötig, soll Goodrich gesagt haben: “Doch, ich tu’s gleich hier. Schauen Sie!”

Mit den Worten soll Goodrich eine 9-Millimeter-Handfeuerwaffe zum Vorschein gebracht haben. Die Verkäuferin blieb ruhig, versprach Goodrich, sie werde sich um sein iPhone kümmern, brachte ihn zu einem Techniker und alarmierte den Manager des Apple Stores, der die Polizei rief. Goodrich wurde festgenommen. Offiziell wegen der Bedrohung der Verkäuferin und weil er dem Deputy bei dessem Eintreffen den Besitz seiner Waffe verheimlicht haben soll.

Beim Tatbestand “Bedrohung des iPhones” scheint er offenbar straffrei davon zu kommen. Mehr als Totschlag hätte er dafür auch kaum bekommen können, denn wo, bitte, ist da die Niedertracht?

3 Gedanken zu „USA: Mann droht seinem iPhone mit der Waffe – festgenommen“

Kommentare sind geschlossen.