Zu unberechenbar: Deutsche Blogcharts schießen Technorati in den Wind

Jens Schröder erstellt seit drei Jahren die deutschen Blogcharts und hat dabei den anfälligen Dienst Technorati als Berechnungsgrundlage immer verteidigt. Das ist nun vorbei.

Seit der heutigen Ausgabe setzt Schröder dabei auf die nahezu unbekannte Blog-Suchmaschine Icerocket, die sich auf den ersten Blick optisch kaum von Technorati unterscheidet. Auf den zweiten Blick schon: Sie ist deutlich schneller, aufgeräumter und mit weniger Werbung zugepflastert. Laut Schröder hat sie sich außerdem als zuverlässiger entpuppt. In den Charts selbst gibt es keine gravierenden Änderungen: In den Top Ten tauchen mehr oder weniger die gleichen Gesichter auf. Nummer 1 ist nach wie vor Netzpolitik.org vor Nerdcore, Spreeblick und Basic Thinking.

Blogcharts
Spitze der deutschen Blogcharts von heute (5.8.2009).

In einem Blogbeitrag erklärt Schröder, wie er trotz aller Mängel, fehlendem Support und oft Willkür in den letzten Jahren immer zu Technorati gehalten habe. Selbst Techniklaien konnten sehen, dass die Blogsuchmaschine sehr langsam arbeitet, was die Speicherung der Verlinkung genauso betrifft wie die Dial-up-artigen Ladezeiten der Seite. Was das Fass für Schröder aber überlaufen ließ, war die Tatsache, dass einige Datenbankeinträge der vergangenen Wochen offenbar verloren gingen, was sich darin zeige, dass selbst neue Blogs in den Charts wieder gefallen waren. Das ist ungewöhnlich, weil die Charts nur die Verlinkung der vergangenen sechs Monate berücksichtigen.

Mit Icerocket soll das nun besser werden. Unser Vorgängerblog freshzweinull erreicht in den Charts mit Platz 60 die beste Platzierung aller Zeiten. Mit YuccaTree werden wir wohl wieder bei null anfangen müssen. Schade, aber wir greifen wieder an!

Twittercharts: Calli auf Augenhöhe mit Spiegel Eil

Twittercharts
Top 25 der Deutschen Twittercharts vom 1. August.

Zahlenmeister Schröder hat am Montag außerdem die Deutschen Twittercharts für den Monat August vorgestellt. Die Charts hat er nun von einer Top 75 auf die Top 100 erweitert. Spiegel Eil führt nach wie vor die Charts an, aber Reiner Calmund schickt sich an, in Kürze die Spitze zu übernehmen. Höchster Neueinsteiger ist der Rapper Thomas D auf Platz 47. Anders als in den Blogcharts hat unsere Umstellung auf Twitter von freshzweinull auf YuccaTree besser funktioniert: Wir halten uns auf Platz 24, derzeit unter meinem Privatnamen. In Zukunft sollte dort YuccaTree stehen.

Ein Gedanke zu „Zu unberechenbar: Deutsche Blogcharts schießen Technorati in den Wind“

Kommentare sind geschlossen.