Schlagwort-Archiv: Wochenendgezwitscher

Wochenendgezwitscher: Wie war Euer erster Internetausflug?

An meinen ersten Internetausflug erinnere ich mich noch ziemlich genau. Es war 1998, eigentlich recht spät, aber als Schüler hatte ich so meine Schwierigkeiten damit, meine Eltern zu überreden, die damals noch horrenden Telefonkosten zu bezahlen und – schlimmer noch – die Telefonleitung stundenlang zu blockieren. In meiner kleinen Heimatstadt gab es kein Internetcafé, und so ging ich bei einem Ausflug nach Münster im Kaufhof zum ersten Mal an ein Internetterminal. Kicker.de und Chatworld.de müssen meine ersten Adressen gewesen sein, 3 DM die Stunde kostete die erste virtuelle Reise.
Weiterlesen

Wochenendgezwitscher: Die Einschaltquoten-Verschwörung?

Was messen die da eigentlich bei den Einschaltquoten, und wer hat überhaupt so ein GFK-Meter? Täglich ermittelt das GFK-/AGF-Fernsehpanel stellvertretend für ARD, ZDF und die größten Privatsenderketten die Einschaltquoten in Deutschland. Und an diesen Quoten hängt für die Sender fast alles. Uns ist derweil noch nie ein Mensch über den Weg gelaufen, der an einer solchen, repräsentativen Quotenmessung teilgenommen hat. Euch?
Weiterlesen

Wochenendgezwitscher: Wo kauft Ihr im Web ein?

Beim Shoppen im Web führt der nächste Weg meist in das Online-Kaufhaus Amazon. Der Konzern hat eBay längst abgehängt, hat vom Parfüm über Sportartikel bishin zu Elektronik fast alles im Sortiment, was der Mensch zum Leben braucht. Und Amazon liefert ab einem geringen Bestellwert ohne Versandkosten. Führt damit überhaupt noch ein Weg am Karstadt des Internets vorbei?
Weiterlesen

Die alten Medien und die Stille, wenn es um Netzfreiheit geht

Was schert die Printmedien das Internet? Deutschland drohen chinesische Verhältnisse im Netz, aber die einzigen, die lautstark protestieren, sind Blogger und Online-Journalisten. Wo bleibt der Aufschrei der Massenmedien, und warum sind Fernsehen und Printmedien so still? Das haben wir am vergangenen Wochenende gefragt und interessante Antworten von Euch bekommen. Fakt ist leider auch diesmal: Das Netz tobt – und die großen Polit-Talkshows und Nachrichtenmagazine widmen sich anderen Themen.
Weiterlesen

Wochenendgezwitscher: Wo bleibt der Aufschrei?

Das Web spricht wieder einmal mit einer Stimme, die Bloggerszene ist sich einig: Netzsperren dürfen nicht sein, auch nicht unter dem Vorwand, Kinderpornografie einzudämmen. Aber was bringt das, wenn in den Parteien davon nichts ankommt? Wenn selbst reichweitenstarke Blogs wie Netzpolitik, Turi2 und Basic Thinking nicht gehört, selbst die Online-Ableger großer Verlage, wie Heise.de und Zeit.de nicht wahrgenommen werden. Es ist, als schreie eine kleine Subkultur hinter einem Lärmschutzwall in einem abgelegenen Kellerloch. Der Online-Journalismus ist trotz allem nach wie vor ein Nischenmedium. Aber wo bleibt der Aufschrei in den Massenmedien?
Weiterlesen

Wochenendgezwitscher: Musikmodell der Zukunft gesucht

Die CD stirbt langsam aus, und wie es scheint gibt es nichts, was der Musikindustrie auch nur annähernd so hohe Einnahmen beschert wie der silberne Tonträger. Als Nachfolge der Langspielplatte hat die Industrie Micro-SD-Karten im Angebot. Für einzelne Songs sollen die Preise über iTunes und Co. wohl noch deutlich anziehen. Filesharing wird weiterhin stark bekämpft. Aber was ist wirklich die Lösung?
Weiterlesen

Umfrage: Ins Mobile Web nur mit dem iPhone

Mit einer so überwältigenden Mehrheit hätten wir nicht gerechnet: Bei der Frage, mit welchem Gerät sie am liebsten ins Internet gehen oder gehen würden, entscheidet sich mehr als die Hälfte unserer Leser für das iPhone. Das ergab unsere Umfrage beim jüngsten Wochenendgezwitscher. Das iPhone verweist damit das erste Google-Handy und Netbooks klar in die Schranken. Für Blackberrys und das Nokia 5800 entschieden sich in der Umfrage noch weniger Teilnehmer als für ein Gerät, das noch nicht einmal auf dem Markt ist.
Weiterlesen

Wochenendumfrage: Die Werbe-Beschwerde

Online-Magazine sind ein einziger Kompromiss. Sie finanzieren sich zum allergrößten Teil über Werbung und müssen seit jeher umsichtig mit ihren Lesern sein, die zwar kostenlose Inhalte möchten, gleichzeitig aber nicht von Werbung genervt werden wollen. Deswegen heißt es Balance halten mit Werbemitteln, die möglichst wenig stören und trotzdem wahrgenommen werden. Ihr alle kennt Online-Werbung. Welche davon stört Euch gewaltig und mit welcher könnt Ihr leben? Wir rufen Euch heute zur Werbebeschwerde auf und haben eine Umfrage vorbereitet, bei der Ihr Euch Euren Frust von der Seele wählen dürft. Und sagt uns Eure Meinung, was Ihr von Online-Werbung haltet, wie immer hier als Kommentar, auf Twitter oder Identi.ca.

Wochenendgezwitscher: Partnersuche online – Segen oder Reinfall?

Unser Wochenendgezwitscher ist diesmal zur Abwechslung eine Umfrage: Welche Erfahrungen habt ihr mit Partnersuche im Internet gemacht? Mit Singlebörsen, Chats, Foren, Speed-Dating. Seid ihr dort fündig geworden oder waren es alles Enttäuschungen? Oder sucht ihr ohnehin lieber im echten Leben? Macht mit bei unserer Umfrage auf Twtpoll – oder schreibt uns ausführlich, was ihr vom Dating im Web haltet. Hier als Kommentar oder kurz auf Twitter oder Identi.ca.

Web-TV: Wer die Wahl nicht hat, muss fernsehen

Fernsehen am Rechner oder auf dem Smartphone – das wäre technisch bereits heute in guter Qualität möglich. Während Providern der Technik Hindernisse in den Weg rollen, köchelt von den Inhalte-Anbietern jeder sein eigenes Süppchen. Standards wären schön, aber vielleicht muss sich doch nur wieder einer von den Web-Schwergewichten des Themas annehmen. Rege Teilnahme diesmal an unserem ersten Ostergezwitscher zum Thema Web-TV.
Weiterlesen