Schlagwort-Archiv: WLAN

BGH-Urteil gefährdet WLAN-Cafés (Update)

WLAN-Netze müssen künftig per Passwort geschützt werden, hat der Bundesgerichtshof entschieden. Betreibt jemand absichtlich oder unabsichtlich ein offenes WLAN, kann er abgemahnt werden. Zwar haftet der Betreiber des WLAN nicht für den Schaden, wenn ein dritter über sein Netz das Urheberrecht verletzt, aber sein WLAN muss er dicht machen und natürlich die Abmahngebühren bezahlen.

Weiterlesen

Gericht verbietet Freifunknetz Fon: Höchste Zeit, dass DSL-Anbieter selbst private Hotspots fördern (2. Update)

Das Oberlandesgericht Köln hat die Öffnung privater DSL-Anschlüsse für das Netzwerk Fon für rechtswidrig erklärt. Das Urteil könnte das Aus für das freie Hotspot-Netz bedeuten – und ambitionierten Plänen des Mobilfunkers E-Plus einen dicken Strich durch die Rechnung machen. Als Ersatz sollten die DSL-Anbieter selbst in die Bresche springen.
Weiterlesen

McDonald’s: Dauersurfer stören den Burgerverkauf

Kundenbindung ist eine Sache – Kundenbelagerung eine andere. McDonald’s lockte Kunden mit Gratis-WLAN, und die Franchisenehmer in Australien haben nun mit den Konsequenzen zu kämpfen: Die surfenden Kunden belagern die Plätze, die dann wiederum hungrigen Kunden fehlen, die lediglich eine Mahlzeit einnehmen wollen. freshzweinull hat bei McDonald’s Deutschland den hiesigen Status Quo erfragt.
Weiterlesen

Aktualisierung des Standards: Blauer Zahn in dritter Auflage

Wenn die Bluetooth Special Interest Group am 21. April die Version 3.0 ihres Standards vorstellt, sollen Datenübertragungen bis zu 480 MBit/s möglich sein. Bluetooth 3.0 soll dafür zwei Modi verwenden: Der bisherige Standard 2.1 EDR (Enhanced Data Rate) wird beispielsweise zu Synchronisierung – eben für kleinere Datenmengen – genutzt. Sollen große Mengen vermittelt werden, verwendet Bluetooth 3.0 den WLAN-Standard 802.11 n und erreicht so höhere Transferraten.
Weiterlesen

Freies WLAN für Berlin noch immer zum Scheitern verurteilt

Der Berliner Innenstadt soll kostenloses Internet über WLAN bekommen. Das hat der Senat nun erlaubt, nachdem es eigentlich schon vor drei Jahren beschlossen (!) worden war. Zwei Pilotprojekte sollen nun in Kürze rund um die Friedrichstraße, Unter den Linden, Ku’damm und Tauentzienstraße entstehen. Aber ohne das Projekt schlecht reden zu wollen: Es spricht einiges gegen einen Erfolg, wie drei Negativbeispiele zeigen. Weiterlesen

Mobile Web: Es muss sich was ändern in diesem Land

Es fing gestern Nachmittag an. Ich wusste, ich würde heute den ganzen Tag auf einem Seminar verbringen, und die Kollegen sind alle mit anderen Projekten eingespannt. freshzweinull ist eine Gemeinschaftsarbeit von Freiberuflern. Ich rief den Veranstalter des Seminars an und fragte, ob es am Veranstaltungsort – dem Hauptsitz eines der weltgrößten IT-Konzerne – WLAN geben würde. Ja, gebe es, sagte er mir im Rückruf fünf Minuten später. Er hatte extra für mich nachgefragt. Ich will mich doppelt absichern und mir einen Fonic USB Surf Stick besorgen. Damit beginnt der Spießrutenlauf. Weiterlesen

Smartphone als mobiler WLAN-Hotspot

Eine raffinierte Idee, die immer mehr Anbieter auf den Plan ruft: Wenn ein Smartphone gleichzeitig mit WLAN und HSDPA ausgerüstet ist, warum dann nicht das Smartphone als Hotspot benutzen? Genau das ist die Idee von Diensten wie Joiku, Netshare und WalkingHotspot. Das Handy verbindet sich mit dem Internet über die schnelle UMTS-Erweiterung HSDPA und stellt die Bandbreite von stellenweise 7,2 MBit/s anderen Geräten über WLAN zur Verfügung. Dies können das eigene Notebook oder Netbook oder auch die Smartphones anderer Leute sein. In einer Welt, in der Datentarife keine Rolle mehr spielen und in der intelligente Mesh-Netze ein schnelles Roaming zwischen allen verfügbaren Hotspots ermöglichen, wird das Überall-Internet zunehmend Realität. Natürlich ist diese Welt mindestens noch ein paar Jahre entfernt.

pocketbrain.de