Schlagwort-Archiv: VoIP

4 Gründe, warum T-Mobile und Vodafone sich vergeblich über Skype aufregen (Update)

Viel Lärm um Skype: Die mobile Version der kostenlosten Telefonsoftware entfacht neuen Ärger bei den beiden größten deutschen Mobilfunkanbietern Vodafone und T-Mobile. Beide haben damit gedroht, keine Nokia-Handys zu vertreiben, auf denen eine Skype-Funktion installiert ist, meldet die Tageszeitung “Die Welt”. Die Mobilfunkanbieter fürchten massive Einbußen bei den Gesprächsumsätzen. Wir nennen vier Gründe, warum diese Sorgen maßlos übertrieben sind.
Weiterlesen

eBay bestätigt: Skype soll über die Börse verkauft werden

eBay hat die Gerüchte um einen Verkauf der Stieftochter Skype bestätigt. Das im Jahr 2005 erworbene VoIP-Startup soll nun im ersten Halbjahr 2010 an die Börse gehen. eBay will zunächst Aktionär bleiben, sich langfristig aber von allen Anteilen trennen. Den Rückkaufplänen der beiden Skype-Gründer Niklas Zennstrom und Janus Friis erteilte eBay damit eine Absage.
Weiterlesen

Lange Wartenzeiten nerven beim Mobile Web

Langsam trotz Highspeed: Internet auf dem Handy oder über Mobilfunkkarten ist inzwischen so schnell wie ein handelsüblicher DSL-Anschluss. Zunehmend mehr Nutzer klagen aber über lange Wartezeiten. Das macht mobile Onlinegames und Internettelefonie (VoIP) schlecht bis gar nicht bedienbar und den Seitenaufbau unbequem. Betroffen sind Internetverbindungen über Mobilfunkstandards wie HSDPA und UMTS. Weil die Datenwege über Mobilfunk mehr Stationen mit mehr Nadelöhren durchlaufen als bei DSL-Anschlüssen, dauert es weit länger, bis die Anfrage beim gewünschten Server angekommen ist. Von dort, zum Beispiel von Google, müssen die Daten den beschwerlichen Weg auch zurück nehmen. Damit kommen selbst beim 3,6 bis 7,2 MBit/s schnellen HSDPA Latenzzeiten um 65 Millisekunden zustande, was sich beim Anwender durchaus bemerkbar macht. Eine Verbesserung ist erst ab 2010 zu erwarten, wenn mit LTE der nächste Mobilfunkstandard an den Start geht. Das erwartet Computerwoche-Autor Jürgen Hill, der das Phänomen hier schön erklärt hat.

Überschätzte Web-2.0-Entwicklungen – eine Winterpolemik

Vor kurzem haben wir Ihnen zwölf Erfindungen vorgestellt, die das Web und die Menschheit entscheidend voran gebracht haben – zumindest unserer bescheidenen Meinung nach. Die gerade aufbrandende Wirtschaftskrise lässt natürlich auch das Web 2.0 nicht unbeschadet und wird so manches Startup in den Abgrund reißen. Wenn es dazu kommt, gehen diese neun Entwicklungen hoffentlich auch den Bach herunter. Geschrieben an einem sehr tristen Tag. Weiterlesen