Schlagwort-Archiv: T-Mobile

Netzausfall: T gar nicht mehr mobil (Update)

Viele unserer Leser und auch Redaktionsmitglieder waren betroffen: Am gestrigen Dienstag ab etwa 16.00 Uhr gingen (nicht nur) für die meisten T-Mobile-Kunden die Lichter aus. Ab diesem Zeitpunkt hatte das Netz des deutschen Marktführers seinen Dienst bundesweit eingestellt; Sprachdienst, SMS und auch mobiles Internet waren für rund drei Stunden nicht mehr verfügbar. Während viele Nutzer zunächst Defekte ihrer eigenen Geräte vermuteten, suchten die T-Techniker fieberhaft nach dem Grund für die massive Panne. Wie der Tagesspiegel berichtet, wurden bis zum Abend weder die Ursache für die Serverausfälle, noch die Zahl der betroffenen Kunden bekannt.
Weiterlesen

T-Mobile will Skype fürs iPhone blockieren (Update)

Vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet: Skype soll (endlich) als iPhone-App kommen, wahrscheinlich schon heute. Wenn wir aber dem Bericht der Wirtschaftswoche glauben dürfen, bleibt Nutzern in Deutschland diese Option verschlossen, zumindest teilweise. T-Mobile-Sprecher Alexander von Schmettow kündigte gegenüber der Zeitung an, dass sein Arbeitgeber Skype blocken werde. Dass er das außerhalb der T-Mobile-Hotspots aber überhaupt kann, ist unwahrscheinlich.
Weiterlesen

MWC: G2, Babajob und Renaissance von Windows Mobile

In Barcelona tobt die wichtigste Mobilfunkmesse “Mobile World Congress”, und die Meldungen über neue Handys und Anwendungen schlagen derzeit ein wie Asteroiden auf dem Mars. Wir haben hier einmal alles Wichtige zusammengefasst, darunter die Wiederauferstehung von Windows Mobile, die Gewinner eines Nachwuchspreises und das nächste Google-Handy “G2″, das Vodafone sich unter den Nagel gerissen hat. Weiterlesen

Facebook-Flashmob legt Liverpool Station lahm

Ein via Facebook organisierter Flashmob hat am vergangenen Freitag Londons Liverpool Street Station zum Erliegen gebracht. Nach Medienberichten haben mehr als 13.000 Menschen um 19.00 Uhr den Bahnhof gestürmt, um dort einen T-Mobile-Werbespot zu imitieren. In dem Werbespot des Mobilfunkanbieters ließ Regiseur Michael Gracey Liverpool Street Station von rund 400 Tänzern stürmen, was die ungleich größere Gruppe jetzt nachahmte. Wie CNN berichtet, war die Veranstaltung aus Sicht der Organisatoren so erfolgreich, dass bereits Wiederholungen geplant sind.

Telegraph.co.uk, CNN, YouTube (T-Mobile Spot), YouTube (Making Of)

Frech 2.0: T-Mobile bremst das mobile Internet aus

Ach, T-Mobile, ihr lernt es einfach nicht! Eure Kunden sind keine Idioten. Sie lesen zwar, dass das Apple iPhone 3G jetzt billiger wird, das Gerät an sich nur noch 1 bis 60 Euro kostet. Gleichzeitig aber bremst ihr das mobile Internet aus – mit weiterhin lächerlichen Monatsverträgen und Datenvolumen von 200 MByte bis 1 GByte. Dafür verwirrt ihr mit insgesamt acht (!) Tarifen ab März. Die bisher einzig vernünftige Option “Complete XL” mit 5 GByte Freivolumen für 89 Euro stellt ihr allerdings ein. Als vermeintliche Entschädigung haben die neuen Combi-Relax-Tarife mehr Freiminuten zum Vertelefonieren. Das interessiert nochmal genau wen? Weiterlesen

Android-Handy G1: Enttäuschende Konditionen von T-Mobile

Na gut, wir mögen iPhone-Fans sein. Aber zu welchen Konditionen T-Mobile das erste Google-Handy ab dem 2. Februar in Deutschland vermarkten will, lässt uns nicht wirklich von der Stuhlkante kippen. Die gute Nachricht: Der Anschaffungspreis ist niedrig. Selbst beim Einstiegstarif XS mit einer Grundgebühr von 24,95 Euro (und jeder Menge Extrakosten für Telefongespräche, SMS und Datennutzung) kostet das G1 nur 59,95 Euro. In den anderen Tarifen S, M und L kostet die Anschaffung sogar nur 1 Euro. Alle weiteren Tarife hat T-Mobile hier schön übersichtlich für Sie aufgelistet. Um es kurz zu machen: Es fehlt mal wieder eine echte mobile Datenflatrate. Weiterlesen

G-mail-Betreiber mahnt Apple und T-Mobile ab

Und schreibt Euch das gefälligst hinter die Ohren! Googles Maildienst heißt in Deutschland “GoogleMail” und nicht “Googlemail”. Und wenn Ihr Euch nicht daran haltet und “Googlemail” schreibt, dann lassen wir unsere Anwälte von der Kette.

Das scheint das Motto von Daniel Giersch zu sein, dem Betreiber der Seite Googlemail.de und Inhaber der Namensrechte von “Googlemail”. Diesen Sommer bekamen T-Mobile, MySpace und Apple jedenfalls Post von seinen Anwälten. Jüngstes Opfer: Der iPhone-Importeur 3Gstore. Der Grund war in allen Fällen der gleiche: Die betroffenen Unternehmen hatten den schweren Fehler begangen, im Web, in Werbebotschaften oder auf dem iPhone Googles Googlemail-Logo zu verwenden oder Googles Maildienst “Googlemail” zu nennen. Weiterlesen

Überraschung: Drei Erfolgsmeldungen der Deutschen Telekom

Gleich drei erfreuliche Meldungen des Tages gebühren heute unsrer aller, viel gescholtener, ebenso geliebter wie bespotteter Deutschen Telekom. Den kleinen Triumph wollen wir ihr denn auch nicht vorenthalten, ihr, beziehungsweise ihrer einzigen Tochter mit viel versprechenden Zukunftsaussichten: T-Mobile. Zum ersten nutzen immer mehr Menschen die mobilen Datendienste des Mobilfunkanbieters: 4,7 Millionen Menschen in Deutschland hatten im dritten Quartal einen Vertrag für Web’n’Walk, den Datentarif fürs Handy. Das sind 67,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Rechnet man die Web’n’Walk-Nutzer hinzu, die keinen Datenvertrag haben, sind es sogar 13 Millionen Kunden. In den – für die Telekom viel interessanteren – Finanzzahlen ausgedrückt, sind die Datenumsätze in Deutschland im Vergleich zum Vorjahresquartal um stolze 28,3 Prozent auf 639 Millionen Euro nach oben geschnellt.

Zum zweiten verzichtet T-Mobile auf alle Zwischenschritte und stellt bei der mobilen Datenübertragung gleich von HSPA auf den neuen Standard Long Term Evolution (LTE) um. Damit sollen bis zu 170 MBit/s erreicht werden können. In der Praxis werden das deutlich weniger, aber immer noch deutlich mehr als die momentanen 7,2 MBit/s bei HSDPA.

Zum dritten steht T-Mobile kurz davor, das 500.000ste iPhone zu verkaufen. Nach anfangs schleppendem Start haben vor allem die schnellere Datenübertragung und günstigere Preise zum Erfolg geführt. Für alle drei Neuigkeiten: Herzlichen Glückwunsch, Telekom! Jetzt müssen nur noch T-Systems und T-Home ähnlich gute Meldungen vorlegen. Aber wir fürchten, das wird nicht so leicht passieren …

computerwoche.de (Datendienste), computerwoche.de (LTE), areamobile.de (iPhone)

Ausverkauft vor Verkaufsstart: Android-Phone T-Mobile G1

Das Android-Smartphone G1 ist auf dem besten Weg, die durchaus erfolgreichen beiden iPhone-Einführungen um Längen zu schlagen: Schon vor dem offiziellen Verkaufsstart am 22. Oktober liegen bereits Vorbestellungen für rund 1,5 Millionen Android-Geräte vor. Nachdem die erste T-Mobile-Bestellung beim Hersteller HTC komplett vergriffen war, orderte der Netzbetreiber eine zweite Lieferung und verdreifachte damit die Zahl der Geräte; inzwischen ist auch diese Bestellung bereits ausverkauft. Das Smartphone erscheint zunächst nur in den USA, im November soll es auch in Großbritannien erhältlich sein. In Deutschland wird das Telefon frühestens Anfang 2009 erwartet.

eWEEK.com, phones review (Video)

G1: T-Mobile stellt das erste Google-Handy vor

Android-HandyLange war der Ausgang ungewiss, doch nun hat das Android-Drama eine entscheidende Wendung genommen. Denn jetzt haben die Charaktere es zumindest schon einmal vorgestellt, das erste Handy mit Googles Betriebssystem “Android”. Es heißt “G1″ oder auch “Dream” und ist vom taiwanischen Hersteller HTC. T-Mobile will das Smartphone ab dem 22. Oktober für 179 US-Dollar (plus monatliche Grundgebühr) in den USA verkaufen. Nach all dem Hickhack der letzten Monate sei uns verziehen, wenn wir erst dann von Happy End sprechen, sobald die ersten Kunden ein funktionierendes Gerät in den Händen halten. Bis zum Marktstart in Deutschland wird es freilich noch bis zum kommenden Frühjahr dauern. Wichtiger ist natürlich, was das Gerät eigentlich kann. Die wichtigsten Fakten in der Übersicht: Weiterlesen