Schlagwort-Archiv: StudiVZ

Dell präsentiert den Android-Buschfunk auf einem Twitter-Netbook von Apple

Bei der Überschrift hat sich der Autor wohl zu viel Kaffee oder was noch Härteres hinter die Binde gekippt, was? Also, ich würd ihn ja rausschmeißen, wenn ich es nicht zufällig selbst wäre. Aber wer Tag für Tag etliche dutzend Meldungen sichtet, der kann schon einmal was durcheinander bringen und drei komplette Fantasiemeldungen erfinden – die gar nicht einmal so abwegig klingen:
Weiterlesen

Facebook zieht auch in Deutschland gegen StudiVZ vor Gericht

Facebook gegen StudiVZ, Runde 2. Diesmal verklagt das US-Netzwerk sein deutsches Pendant in Köln vor einem deutschen Gericht. Die Vorwürfe sind die gleichen: Facebook beschuldigt StudiVZ, das Logo, Bestandteile und Service von Facebook abgekupfert und illegal auf Facebooks Computersysteme Zugriff gehabt zu haben. Das US-Netzwerk klagt auf Unterlassung. StudiVZ weist die Vorwürfe als “haltlos” zurück, wird bei dem Rechtsstreit aber nicht mehr viel gewinnen können.
Weiterlesen

Ins Netz gegangen: Lukasz Gadowski, Mr. Spreadshirt

Lukasz Gadowski ist ein echter Web-2.0-Unternehmer: Im Jahr 2002 schuf er das Unternehmen Spreadshirt, das inzwischen rund 300 Mitarbeiter weltweit beschäftigt und dessen Aufsichtsrat er heute vorsitzt. Außerdem ist er einer der ersten Investoren in das Social Network StudiVZ, das im Jahr 2007 an Holtzbrinck veräußert wurde. Seit dem Jahr 2007 ist Gadowski als Business Angel aktiv und beteiligt sich mit seinem Unternehmen Team Europe Ventures an Internet-Start-ups. Zwischen zwei Investitionen hat er uns ein schnelles Interview gegeben. Weiterlesen

Kissenschlacht mit immensen Reinigungskosten: Stadt Köln will Teilnehmer per StudiVZ aufspüren

Aus allen Wolken: Nachdem am Samstag ein Flashmob vor dem Kölner Dom eine gigantische Kissenschlacht veranstaltet hatte, will die Stadt einige “Übeltäter” nun bei StudiVZ ausfindig machen. So schön der PillowFightDay auch gewesen sein mag: Er hat der Stadt Köln zwischen 2.500 und 3.500 Euro Reinigungskosten verursacht, und die will die Stadt jetzt wieder haben.
Weiterlesen

Rausgefischt: Facebook, Eu, Songbeat

Alles Wichtige, worüber wir in den letzten Tagen noch nicht berichtet haben. Der Fang der Woche:

  • Facebook will über die umstrittene AGB-Änderung abstimmen lassen. Eine echte Entschuldigung sieht anders aus.
  • Das französische Städtchen Eu will sich umbenennen, um bei Google wieder gefunden zu werden.
  • Das lang erwartete iPhone nano kommt in Wirklichkeit von Palm, wird “Pre” heißen eine Tastatur haben und soll bald auch in Deutschland erhältlich sein.
  • Songbeat, gegen Warner Music unterlegenes Musikdownloadportal, gibt noch lange nicht auf.
  • Wahlkampf 2.0 auch auf Mein-Schüler-Studi-VZ: Die wahlberechtigten unter den 13 Millionen Mitgliedern sollen dazu mobilisiert werden, ihre Stimme abzugeben.
  • Apple stellt den Browser “Safari 4″ vor, der laut ersten Testern sehr schnell ist und optisch an Google Chrome erinnert.


Facebook nimmt neue Geschäftsbedingungen zurück

Facebook rudert zurück: Die klammheimlich eingeführten neuen Geschäftsbedingungen werden wieder zurückgenommen. Das verspricht Facebook-Chef Mark Zuckerberg nach massiven Protesten der Nutzer jetzt in seinem Blog. Die neuen Geschäftsbedingungen sahen vor, dass Facebook die Herrschaft über alle Daten der Nutzer behält, auch Fotos und Statusmeldungen, und sie veröffentlichen oder für marktforschende Zwecke nutzen darf. Ohne die Nutzer darüber zu informieren, wurde dieser kleiner aber entscheidende Zusatz am 4. Februar in die AGB aufgenommen und vor wenigen Tagen bekannt. Weiterlesen

Die VZs: iPhone-App, Fernsehen und IVW-Top-Scorer

Gleich drei Neuigkeiten gibt es bei Deutschlands beliebtesten Social Networks Mein-Schüler-Studi-VZ: Erstens hat man offenbar auch in Berlin erkannt, dass ein iPhone-App angesichts des boomenden mobilen Internets sicher nicht die schlechteste Idee ist. Während die Kollegen von Facebook, Xing & Co. schon länger eine entsprechende Anwendung bieten, wollen die VZ-Entwickler jetzt nachlegen und für alle drei Plattformen ein entsprechendes App anbieten. Weiterlesen

Rausgefischt: StudiVZ, E-Plus, Schlafwandel-Mails

Unsere Meldungen in aller Kürze. Hier der Fang der Woche:

  • Umbruch oder Rückbau? StudiVZ beendet Auslandsaktivitäten und verabschiedet Gründer Bemmann und Brehm.
  • Unternehmen wollen keine World-of-Warcraft-Spieler einstellen.
  • Fahrende Züge auf einer Karte verfolgen: Swisstrains machts möglich.
  • Zweinullig: Gefeuert werden und damit leben. Ein Ratgeber.
  • Als letzter der vier Mobilfunker führt E-Plus 2009 die Netzbeschleunigung EDGE ein.
  • Zzz-Mail: Eine Frau verschickt drei E-Mails im Schlaf.
  • Hacker leiten eine illegale Regenwald-Rodung in Brasilien in die Wege.
  • Statistikportal Statista ist das Startup des Jahres, meldet Deutsche Startups.

Überschätzte Web-2.0-Entwicklungen – eine Winterpolemik

Vor kurzem haben wir Ihnen zwölf Erfindungen vorgestellt, die das Web und die Menschheit entscheidend voran gebracht haben – zumindest unserer bescheidenen Meinung nach. Die gerade aufbrandende Wirtschaftskrise lässt natürlich auch das Web 2.0 nicht unbeschadet und wird so manches Startup in den Abgrund reißen. Wenn es dazu kommt, gehen diese neun Entwicklungen hoffentlich auch den Bach herunter. Geschrieben an einem sehr tristen Tag. Weiterlesen