Schlagwort-Archiv: Rundfunkänderungsstaatsvertrags

WDR muss Online-Inhalte einschränken und plant personalisiertes Radio im Internet

Wie wir bereits berichtet haben, muss das ZDF aufgrund des aktuellen Rundfunkänderungsstaatsvertrags, der am 1. Juni in Kraft tritt, 80 Prozent seiner Online-Inhalte löschen. Natürlich bleibt auch der WDR von den dort festgelegten Einschränkungen nicht verschont. Betroffen davon sind unter anderem die Urteilsdatenbank des “ARD-Ratgeber Recht”, sowie die Dating-Plattform “1LIVE Liebesalarm” des Radiosenders 1LIVE und das virtuelle Tierheim. Diese Angebote müssen nach dem 31. Mai aus dem Netz verschwunden sein. Auch der Glückwunsch-Service des Videotextes wird wegen der neuen Rechtslage am 31.05. eingestellt, denn auch der Videotext ist ein “Telemedium”.
Weiterlesen