Schlagwort-Archiv: Plazes

Ideen zu verschenken: Event-Alarm fürs GPS-Handy

Lukas ist gerade erst in die Stadt gezogen. Einsam streift er durch die dunkle Nacht auf der Suche nach Freunden oder einer Party, wo er nette Leute kennenlernen kann. Da klingelt plötzlich sein Handy. Er zieht es aus der Tasche und liest die Meldung: “Riesenparty mit coolen Typen, 40 Singlefrauen und leckerem Bier nur 27 Meter von dir entfernt.” Lukas freut sich – die Party kann beginnen … Weiterlesen

Yahoo Fireeagle & Co.: Sag mir, wo du stehst!

Der Seelenstrip im Netz bekommt eine weitere Dimension. Auf Facebook, YouTube, Blogger.com und Co. verraten die Nutzer, wer was wie mit wem macht. Lifestreams wie der Facebook Minifeed und FriendFeed halten minutiös fest, wann das alles passiert ist. Dienste wie Yahoo Fireeagle, Plazes und FindMe antworten seit Kurzem auf die Frage, wo das alles stattgefunden hat – bisher noch mehr oder weniger genau mit Hilfe der Lokalisierung über die Funkzelle, in der das Mobiltelefon sich befindet. Es ist natürlich nur noch eine Frage der Zeit, dass Smartphones mit eingebautem GPS wie das Apple iPhone 3G die Positionsbestimmungen noch genauer machen. Noch nicht zweifelsfrei beantwortet ist derweil die wichtigste Frage: Warum?

fireeagle.yahoo.net, inside-handy.de

Nokia rüstet sich gegen die Konkurrenz von Google und Apple

Der Handy-Hersteller Nokia will vom Mobile-Web-Boom weiter profitieren und rüstet sich gegen die Konkurrenz. Zum einen übernehmen die Finnen den deutsch-schweizerischen Lokalisationsdienst Plazes. Zum anderen kauft Nokia für 264 Millionen Euro die restlichen 52 Prozent der Anteile an Symbian, dem britischen Hersteller des gleichnamigen Handy-Betriebssystems. Gemeinsam mit mehreren Partnern will Nokia Symbian in eine Stiftung einbringen und es zu einer offenen Plattform ausbauen, ähnlich wie Googles Android. Beteiligt sind die Handyhersteller Samsung, Sony-Ericsson, Motorola und LG, die Hardwarelieferanten Texas Instruments und ST Microelectronics sowie die Telekomanbieter AT&T, NTT Docomo und Vodafone. Nokia bringt die eigene Fraktion damit in Stellung gegen Apples iPhone und Googles Android-Konsortium. Der Kampf um das das erfolgreichste Handy-Betriebssystem ist damit eröffnet. Derzeit ist Symbian mit einem Anteil von etwa 60 Prozent Marktführer.

Deutsche-Startups.de, Manager-Magazin.de, Techcrunchit.com, Plazes.com