Schlagwort-Archiv: Nokia

Nokia portiert den Firefox

Nokia hat sich in Zusammenarbeit mit Mozilla den Firefox-Browser für die Grafikbibliothek Qt portieren lassen. Einfacher ausgedrückt heißt das, dass der Browser künftig auf verschiedenen Handys oder Smartphones laufen wird. Tests, um Firefox für das iPhone zu portieren, seien an Apple gescheitert, monierten die Mozilla-Entwickler. Technikfreaks vermuten nun, dass es zu einem mobilen Browser-Kampf kommen könnte – ähnlich wie zu Zeiten der Fehde zwischen Netscape und Microsoft in den 90er Jahren. Apropos Microsoft: Der Software-Riese ist anders als Apple, Mozilla und Opera bei mobilen Browsern noch gar nicht aktiv geworden. Sieht so aus, als verschliefen die Redmonder auch hier die Entwicklung wie seinerzeit beim World Wide Web.

computerwoche.de, arstechnica.com, blog.laptopmag.com

Das Büro wird mobil, aber nur langsam

Das mobile Büro bleibt vorerst eine Zukunftsvision, meint Autor Uwe Kerrinnes. Noch gibt es zu viele Anwendungsprobleme und Sicherheitslücken bei den mobilen Geräten. Sein Kollege Oliver Häussler sieht derweil neue Geschäftsmodelle durch Collaboration. Und noch einmal der gleiche Verlag: Frank Zschelle hat das Apple iPhone, das Blackberry Curve, Nokia E61i und Samsung SGH-i780 auf Mobile-Office-Tauglichkeit gestestet.

Computerwoche.de, Computerwoche.de, Computerwoche.de (Vergleich)

Nokia rüstet sich gegen die Konkurrenz von Google und Apple

Der Handy-Hersteller Nokia will vom Mobile-Web-Boom weiter profitieren und rüstet sich gegen die Konkurrenz. Zum einen übernehmen die Finnen den deutsch-schweizerischen Lokalisationsdienst Plazes. Zum anderen kauft Nokia für 264 Millionen Euro die restlichen 52 Prozent der Anteile an Symbian, dem britischen Hersteller des gleichnamigen Handy-Betriebssystems. Gemeinsam mit mehreren Partnern will Nokia Symbian in eine Stiftung einbringen und es zu einer offenen Plattform ausbauen, ähnlich wie Googles Android. Beteiligt sind die Handyhersteller Samsung, Sony-Ericsson, Motorola und LG, die Hardwarelieferanten Texas Instruments und ST Microelectronics sowie die Telekomanbieter AT&T, NTT Docomo und Vodafone. Nokia bringt die eigene Fraktion damit in Stellung gegen Apples iPhone und Googles Android-Konsortium. Der Kampf um das das erfolgreichste Handy-Betriebssystem ist damit eröffnet. Derzeit ist Symbian mit einem Anteil von etwa 60 Prozent Marktführer.

Deutsche-Startups.de, Manager-Magazin.de, Techcrunchit.com, Plazes.com