Schlagwort-Archiv: Nokia

Nokias Ovi Store ausprobiert: Alte Handys tunen für viel Geld

Chic aber unpraktisch – und dazu noch teuer: Nachdem Nokia am Montagabend seinen Ovi-Store vorgestellt hatte, ließen die Beschwerden nicht lange auf sich warten. Dabei ist der Store eigentlich ganz praktisch – und kann sogar ältere Handys wieder aufmotzen. Aber warum bloß schafft es nur Apple, Auswahl und Bedienung so einfach zu machen?
Weiterlesen

Umfrage: Ins Mobile Web nur mit dem iPhone

Mit einer so überwältigenden Mehrheit hätten wir nicht gerechnet: Bei der Frage, mit welchem Gerät sie am liebsten ins Internet gehen oder gehen würden, entscheidet sich mehr als die Hälfte unserer Leser für das iPhone. Das ergab unsere Umfrage beim jüngsten Wochenendgezwitscher. Das iPhone verweist damit das erste Google-Handy und Netbooks klar in die Schranken. Für Blackberrys und das Nokia 5800 entschieden sich in der Umfrage noch weniger Teilnehmer als für ein Gerät, das noch nicht einmal auf dem Markt ist.
Weiterlesen

Zu spät und gleich veraltet: Nokias Musikflatrate kommt nach Deutschland

Bisschen spät dran: Nokia bietet seine Musikflatrate “Comes with Music” ab dem 4. Mai auch in Deutschland an. Fünf Millionen Songs sollen in Kombination mit vier ausgesuchten Nokia-Mobiltelefonenen über eine monatliche Flatrate zur Verfügung stehen. Die Flatrate gilt für ein Jahr, die Songs sollen auf dem Rechner genauso funktionieren wie auf den Mobiltelefonen, auch nach Ablauf des Vertrags – so das Digital Rights Management will.
Weiterlesen

WiMAX, Rest in Peace!

WiMAX hat nach Ansicht von Nokia kaum noch Chancen, sich im Massenmarkt durchzusetzen. Anssi Vanjoki, Vice President für Markets bei Nokia, vergleicht gegenüber der Financial Times die Entwicklung mit der des Videostandards Betamax in den 80er Jahren: “Dies ist ein klassisches Beispiel dafür, dass beim Aufeinanderprallen von Industriestandards einer immer der Gewinner ist und jemand zu verlieren hat. Betamax gab es für eine lange Zeit, aber VHS beherrscht den Markt. Ich sehe es so, dass hier genau das Gleiche passiert.”
Weiterlesen

MWC: G2, Babajob und Renaissance von Windows Mobile

In Barcelona tobt die wichtigste Mobilfunkmesse “Mobile World Congress”, und die Meldungen über neue Handys und Anwendungen schlagen derzeit ein wie Asteroiden auf dem Mars. Wir haben hier einmal alles Wichtige zusammengefasst, darunter die Wiederauferstehung von Windows Mobile, die Gewinner eines Nachwuchspreises und das nächste Google-Handy “G2″, das Vodafone sich unter den Nagel gerissen hat. Weiterlesen

Rausgefischt: Google, Facebook, Wikipedia, Techmeme

Mit “Rausgefischt” präsentieren wir Ihnen News in aller Kürze. Hier der Fang der Woche:

Freitags-Refresh

  • Facebook und Google eröffnen Pendants zu OpenID, die eine Anmeldung mit einer Facebook- oder Google-Nutzerkennung auf fremden Portalen erlauben.
  • Wikipedia erhält eine Bildspende vom Bundesarchiv: Fast 100.000 historische Fotos
  • Nachrichten-Aggregator Techmeme, bisher ein reiner Algorithmus, erhält menschliche Unterstützung.
  • Hilfe: Online-Journalisten landen häufiger im Gefängnis als Print-Journalisten.

Vom Rest der Woche

  • Goodbye Arcor: Vodafone tilgt den Namen des übernommenen Festnetzanbieters.
  • Nokia stellt das N97 vor, ein Smartphone mit ausklappbarer Tastatur und “lebendigem” Touchscreen.
  • Lucasfilm lässt größte Star-Wars-Bildersammlung auf Flickr löschen.
  • Computerwoche.de stellt mobile Datenflatrates vor, vergisst dabei aber Tchibos neuen Preiskiller.
  • Apple veröffentlicht die Rangliste der meist heruntergeladenen iPhone Apps.
  • Thalys bietet Breitbandinternet in allen Zügen zwischen Köln, Paris und Amsterdam. Kosten: 6,50 € je Stunde.
  • Lesenswert: Wie das Web 2.0 ums Überleben kämpft. Von Oliver Voss & Matthias Hohensee.

Deutsche brauchen ihr Navi zur Orientierung

Der Autor dieser Zeilen hat sich selbst mit einem Navi schon verfahren (jaja, peinlich) und irrte einst eine Stunde lang kopf- und hilflos durch Berlin-Friedrichshain. Laut einer Studie von Nokia steht er mit seiner Orientierungslosigkeit zum Glück nicht alleine da: Demnach sind die Deutschen unter 13 befragten Nationen zwar die mit dem besten Orientierungssinn, aber auch die, die am häufigsten Navigationsgeräte dafür einsetzen. Jeder dritte Deutsche hat sich angeblich noch nie verfahren oder verlaufen, und jeder Vierte gibt an, sich ohne Navi gar nicht mehr zurecht zu finden. Weltweit geben 93 Prozent der Befragten zu, sich regelmäßig zu verlaufen. Und noch ein paar Kuriositäten zeigt diese wirklich sehr interessante Studie auf: 30 Prozent machen ihren Partner dafür verantwortlich, wenn sie sich verfahren. Aufpassen muss man in den Touristenhochburgen: Jeder dritte Londoner und jeder vierte Hamburger macht sich einen Spaß daraus, Touristen in die falsche Richtung zu schicken. Asiaten entschuldigen sich dafür, wenn sie sich verfahren haben, und jeder zehnte Russe nutzt die Frage nach dem Weg für einen Flirt. Na denn: Viel Spaß beim Verlaufen!

connect.de, nokia.de (Studie)

PlayNow Plus: SonyEricsson kündigt Musikflatrate an

SonyEricsson gleicht gegen Nokia aus und hat in Kooperation mit dem britischen Unternehmen Omnifone eine Musikflatrate für Walkman-Handys vorgestellt. Neugeräte sollen zum Teil schon mit 1.000 Songs aus dem Dienst “PlayNow Plus” vorinstalliert ausgeliefert werden. Insgesamt stellt das Konsortium fünf Millionen Titel aus dem Programm der vier größten Plattenfirmen Universal, Warner, Sony BMG und EMI zur Verfügung. Im Abo enthalten sind laut SonyEricsson 100 Songs je halbes Jahr Vertragslaufzeit. Nach der Vertragslaufzeit endet allerdings auch die Nutzungserlaubnis für die meisten Songs. Der Dienst soll im vierten Quartal in Schweden starten, in weiteren Ländern – Deutschland ist noch nicht bestätigt – erst Anfang 2009. Das Angebot klingt etwas kundenfreundlicher als Nokias “Comes with Music“. Langsam aber sicher öffnet sich die Musikindustrie neuen Ideen. Endlich!

zdnet.de, pocketbrain.de

Comes with Music: Nokias Musikflatrate überzeugt nicht

Nokia will iTunes auskontern. Für eine noch nicht genannte Summe bietet der Handy-Hersteller ab Oktober in Großbritannien eine Musikflatrate an. Neukunden entsprechender “Comes with Music”-Handys wie dem “5310 Xpress Music” bezahlen nur das Handy und können damit ein Jahr lang beliebig viel Musik der Plattenfirmen Universal, Sony BMG und Warner herunterladen. Bis zum Start im Oktober soll auch Musik von EMI dabei sein. Wer das Angebot nach dem ersten Jahr weiternutzen will, soll dann allen Ernstes ein neues Handy kaufen. In Deutschland ist der Start von “Comes with Music” erst für das kommende Jahr geplant. Axel Dittmann und Sascha Koesch finden das Preismodell alles andere als gelungen. Koesch hofft deswegen, dass Amazons Musikdownload-Dienst endlich auch in Deutschland verfügbar wird.

computerwoche.de, stereopoly.de, de.engadget.com