Schlagwort-Archiv: MSN

Microsoft lässt Live Messenger auf Websites einbauen

Es gibt ein Produkt, mit dem Microsoft nicht nur Marktführer, sondern auch beliebt ist. Doch, wirklich, ohne Spaß! Es handelt sich um den MSN Messenger/ Live Messenger, oder wie auch immer der im Augenblick heißt. Microsoft hat nun ein interessantes Messenger-Toolkit vorgestellt, das Webmaster auf ihrer Website einbinden können. Besucher, die gleichzeitig Messenger-Nutzer sind, können sich damit live auf der Website via dem beliebten Messenger unterhalten. Chatten auf der Homepage also, aber mit einem bekannten Dienst im gewohnten Design. Weiterlesen

Rausgefischt: Suchmaschinen, Apple, Google, Bild-DSL

Unsere Rubrik für das Geschehen der Woche, kurz zusammengefasst. Hier der Fang der Woche:

Freitags-Refresh:

  • Russischer Geschäftsmann will sich das Smiley-Symbol ;-) patentieren lassen, scheitert aber (zum Glück) am Widerstand der Patentbehörde.
  • Qual der Wahl: 46 Prozent der Frauen würden lieber auf Sex verzichten als auf das Internet.
  • Neuer IT-Hype Cloud Computing ausführlich erklärt von Wolfgang Herrmann.
  • Erstes Android-Handy T-Mobile G1 kommt im März auf den deutschen Markt. Sony-Ericsson kündigt ein Android-Gerät für Sommer 2009 an.
  • Versorgung ländlicher Gebiete mit Breitband-Internet gestaltet sich schwierig.
  • Nummer 4 der großen Betriebssysteme? Toshiba bringt Laptops mit OpenSolaris auf den US-Markt.

Vom Rest der Woche:

  • Jahresrückblick der Suchmaschinen: Deutsche suchen auf Google, MSN und Yahoo am häufigsten nach “Wetter”.
  • Hollywood kontra TV-Sender: Wegen eines Lizenzstreits sind einige Filme und Serien aus dem US-Angebot von iTunes und Netflix verschwunden.
  • Googles Browser “Chrome” verlässt den Beta-Status und darf damit jetzt auf Rechnern von Dell und HP vorinstalliert werden.
  • Apple opfert in Ägypten die GPS-Funktion im iPhone auf Wunsch der Regierung. Was wird Apple erst für China opfern?
  • Digitale Welt reloaded: Sony eröffnet heute den 3D-Treffpunkt “PlayStation Home”.
  • Firmen-Blogs gelten als besonders unglaubwürdig, fand Forrester in einer Umfrage heraus.
  • Bild-Zeitung und Filiago wollen breitbandlose Gemeinden mit Satelliten-DSL versorgen.
  • Sony-Ericsson, Vodafone und zwölf weitere Mobilfunk-Unternehmen treten Googles Open Handset Alliance (“Android”) bei.
  • Navi-Hersteller TomTom ermittelt für einen neuen Staumelder aktuelle Daten unter anderem von Vodafone-Handys.

MSN startet kostenloses Filmportal in Deutschland

Paukenschlag: Während viele Sender sich zieren, andere Anbieter rätseln, und die Konkurrenz noch plant, ist Microsoft schon einen Schritt weiter. Die Internet-Tochter MSN bietet seit heute eine Auswahl von Spielfilmen und Serien zum Online-Anschauen an – kostenlos und werbefinanziert. Die Auswahl ist anfangs noch sehr überschaubar: Einige hundert Filme, hauptsächlich zweiter Klasse, ältere Cartoons und Serien sind im Angebot. Es gibt aber auch ein paar Hochkaräter darunter, wie “Blade”, “Good Will Hunting” und “American History X”. Microsoft ist mit diesem kostenlosen Angebot der erste auf dem deutschen Markt. Maxdome, Videoload und bald auch Apple stellen Spielfilme und Serien nur kostenpflichtig zur Verfügung. Apple hat angekündigt, mit kostenfreien Angeboten in Kürze nachzuziehen. Ein zweites Hulu ist aber auch der MSN-Moviedienst nicht: MSN will die Filme mit bis zu zwölf Minuten Werbung pro Stunde unterbrechen, also etwa die gleiche Menge, die auch im Privatfernsehen erlaubt ist. Gut möglich, dass das den Zuschauern schnell auf die Nerven geht. Allemal aber sollte Microsofts Vorstoß ein Weckruf für die TV-Sender sein, ihr Angebot endlich auch im Internet auszustrahlen – nur bitte mit anderen Werbeformen als Werbeblöcken mitten im Film.

movies.msn.de, heise.de