Schlagwort-Archiv: MP3

Keine Alben mehr: Radiohead wollen nur noch Einzelsongs veröffentlichen

Radiohead ist die Band, die jeder mag. Den Eindruck gewinnt man zumindest, wenn man bei Last.fm nach den beliebtesten Musikrichtungen und Bands sucht. Radiohead sind aber auch Vorreiter bei digitaler Musik: Nun will die Band größtenteils auf Alben und physische Tonträger verzichten und nur noch EPs und Einzelsongs im Internet verkaufen. Der Grund dafür ist ein recht banaler.
Weiterlesen

KaZaA marschiert hinter Napster: Legal, kostenpflichtig – und wenig attraktiv

KaZaA, neben Napster eines der Synonyme für illegales Filesharing, ist als legales Angebot wieder auferstanden. Ähnlich wie das neue Napster ist aus KaZaA ein monatlicher Abodienst geworden. Eine Million Songs sind im Angebot, das auf die USA beschränkt ist. Aber kaum einer dürfte von Napster oder Musikstreaming zu KaZaA wechseln wollen.
Weiterlesen

Friendfeed kann Dateien einbinden, Facebook macht auf Twitter

Heute flatterten gleich drei imposante neue Funktionen aus Social Networks auf den Schreibtisch, von Facebook, Friendfeed und Xing. Der größte Killer dabei kommt von Friendfeed: Registrierte Nutzer können von nun an auch Dateien in ihren Stream hochladen, darunter MP3s. Freunde können sich die Audiodateien im Stream direkt anhören.
Weiterlesen

Der Ursprung allen Filesharings: Napster wird zehn Jahre

Jetzt mal raus mit der Sprache – Staatsanwälte lesen hier eh nicht mit: Wart Ihr damals auch dabei, als es Napster zum ersten Mal gab? Als Filesharing zum Volkssport der breiten Masse wurde? Als man sich erstmals fast jedes Musikstück im Netz besorgen konnte? Als die Musikindustrie begann, das Wort “MP3″ mit Weihwasser und Kruzifixen zu bekämpfen? Zehn Jahre ist das jetzt her. Lasst uns für einen Moment in Nostalgie schwelgen.
Weiterlesen

Zu spät und gleich veraltet: Nokias Musikflatrate kommt nach Deutschland

Bisschen spät dran: Nokia bietet seine Musikflatrate “Comes with Music” ab dem 4. Mai auch in Deutschland an. Fünf Millionen Songs sollen in Kombination mit vier ausgesuchten Nokia-Mobiltelefonenen über eine monatliche Flatrate zur Verfügung stehen. Die Flatrate gilt für ein Jahr, die Songs sollen auf dem Rechner genauso funktionieren wie auf den Mobiltelefonen, auch nach Ablauf des Vertrags – so das Digital Rights Management will.
Weiterlesen

Endauswahl #3: Aprilscherze, Skype, Google & Twitter

Eine Woche voller Musik, Aprilscherze, Skype, Google und Twitter liegt hinter uns. Hier unsere Endauswahl:

Lustig/ Kurios:
> Unsere Aktion läuft: Schlagt zurück und fotografiert Googles Street-View-Flotte!
> 1. April: Deutschland und China kooperieren bei der Internetüberwachung.
> 1. April: Bark.ly sprengt die engen Grenzen von Twitter – mit mindestens 500 Zeichen.
> Umweltprämie online: Nur das Online-Formular wrackt ab.
> Blogcasting: Profis erobern das Web 2.0
Weiterlesen

Amazon startet MP3-Download-Store mit 5 Mio Titeln

Ab heute bietet Amazon auch in Deutschland Musik als MP3 mit 265 KBit/s zum Download an. Damit bekommt vor allem der Musikshop iTunes von Apple große Konkurrenz, denn: Die Songs bei Amazon sind billiger. Kosten bei Apple die meisten Musikstücke 99 Cent, so liegt der Preis bei Amazon zwischen 68 und 99 Cent, wobei viele der Songs für 77 Cent zu haben sein sollen. Zur Einführung werden sogar mehr als 2.000 Alben für unter fünf Euro angeboten.
Weiterlesen

Bopaboo startet Handel mit “gebrauchten” MP3s

Neue Herausforderung für die Musikindustrie: Der Dienst Bopaboo bietet seit diesen Tagen einen Marktplatz für gebrauchte MP3s an. Nutzer können Stücke aus ihrer Musiksammlung dort anbieten, die sie einmal gekauft haben, aber jetzt nicht mehr hören wollen. Die Nutzer können jedes Stück aber nur einmal anbieten und verpflichten sich laut Bopaboos Geschäftsbedingungen dazu, die Datei nach dem Verkauf auf ihrem Rechner zu löschen. Das kann freilich ebenso wenig überprüft werden wie die Herkunft der MP3s. Weiterlesen