Schlagwort-Archiv: MeinVZ

Der SchülerVZ-Skandal ist keiner

Innerhalb kürzester Zeit schaffte es die Meldung durch die Blogs bis nach Spiegel Online: Ein Hacker hat die persönlichen Daten von 1,6 Millionen Mitgliedern bei SchülerVZ gesammelt und diese dann Markus Beckedahl von netzpolitik.org zugespielt. Von einem Datenleck kann aber nicht die Rede sein: Es wurde lediglich eingesammelt, was Schüler freiwillig öffentlich gemacht haben.

Weiterlesen

Twitter und StudiVZ seit heute verbunden – Vernetzung verläuft holprig (Update)

Angeblich ist es seit heute so weit: StudiVZ verbindet seinen Buschfunk mit Twitter. Nachdem man die beiden Accounts verbunden hat, erscheinen die Statusmeldungen, die man auf StudiVZ schreibt, dann auch auf Twitter, und umgekehrt. Die Verknüpfung scheint aufgrund technischer Probleme aber nur wenigen Nutzern zu gelingen.
Weiterlesen

Flashmob auf Sylt wird teurer Spaß: Ordnungsamt will Geld vom Initiator

Weil seine Freundin ihn verlassen und er den Job verloren hatte, wollte sich Christoph Stüber mit einer Party auf Sylt trösten. So gründete er in MeinVZ die Gruppe “Alle Mann nach Westerland; wir machen eine fette Beach Party”. Und tatsächlich folgten rund 5.000 Menschen dem Ruf und fielen am letzten Wochenende auf der Insel ein. Die Bewohner der Insel – allen voran das Ordnungsamt – fanden das allerdings gar nicht witzig, denn durch die unangemeldete Party enstanden Kosten in Höhe von 20.000 Euro. Das Ordungsamt will Stüber diesen Betrag nun in Rechnung stellen.
Weiterlesen

Rausgefischt: Facebook, Eu, Songbeat

Alles Wichtige, worüber wir in den letzten Tagen noch nicht berichtet haben. Der Fang der Woche:

  • Facebook will über die umstrittene AGB-Änderung abstimmen lassen. Eine echte Entschuldigung sieht anders aus.
  • Das französische Städtchen Eu will sich umbenennen, um bei Google wieder gefunden zu werden.
  • Das lang erwartete iPhone nano kommt in Wirklichkeit von Palm, wird “Pre” heißen eine Tastatur haben und soll bald auch in Deutschland erhältlich sein.
  • Songbeat, gegen Warner Music unterlegenes Musikdownloadportal, gibt noch lange nicht auf.
  • Wahlkampf 2.0 auch auf Mein-Schüler-Studi-VZ: Die wahlberechtigten unter den 13 Millionen Mitgliedern sollen dazu mobilisiert werden, ihre Stimme abzugeben.
  • Apple stellt den Browser “Safari 4″ vor, der laut ersten Testern sehr schnell ist und optisch an Google Chrome erinnert.


Die VZs: iPhone-App, Fernsehen und IVW-Top-Scorer

Gleich drei Neuigkeiten gibt es bei Deutschlands beliebtesten Social Networks Mein-Schüler-Studi-VZ: Erstens hat man offenbar auch in Berlin erkannt, dass ein iPhone-App angesichts des boomenden mobilen Internets sicher nicht die schlechteste Idee ist. Während die Kollegen von Facebook, Xing & Co. schon länger eine entsprechende Anwendung bieten, wollen die VZ-Entwickler jetzt nachlegen und für alle drei Plattformen ein entsprechendes App anbieten. Weiterlesen

Deutsche On- und Offline-Medien: Von allem weniger

StudiVZ verzeichnet weniger Klicks. Der Star unter der deutschen sozialen Netzwerken verzeichnet erstmals seit Oktober vergangenen Jahres weniger als 5 Milliarden Seitenaufrufe (PIs): 4,8 Milliarden. Auch die Zahl der Besuche ging zurück, meldete IVW. Ein Teil der Besucher dürfte das neu gestartete MeinVZ aufgefangen haben (840 Millionen PIs). SchülerVZ bleibt mit 6,3 Milliarden Seitenaufrufen auf Platz 1 der Hitliste. Auch die Zeitungen und Zeitschriften müssen Verluste verschmerzen. Laut dem Bund Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) sank die Gesamtauflage der Zeitungen um 1,8 Prozent auf 25,9 Millionen Exemplare – täglich. Viele der abwandernden Leser gehen ins Internet zu gehen – nur offenbar nicht gerade zu StudiVZ.

deutsche-startups.de, pressetext.at