Schlagwort-Archiv: Last.fm

Gerücht: iTunes 9 könnte zur Social-Media-Schaltzentrale werden

Hach, Gerüchte. Sie sind das Salz in der Suppe der Berichterstattung, und oft entpuppen sich viele davon im Nachhinein als wahr. Derartigen Gerüchten zufolge jedenfalls soll die kommende Version 9 von Apples iTunes Social Media wie Twitter, Facebook und Last.fm integrieren. Nur wofür, das haben die Gerüchtesammler noch nicht herausgefunden, aber sie haben ihre eigenen Theorien – zumindest gerüchteweise.
Weiterlesen

WDR muss Online-Inhalte einschränken und plant personalisiertes Radio im Internet

Wie wir bereits berichtet haben, muss das ZDF aufgrund des aktuellen Rundfunkänderungsstaatsvertrags, der am 1. Juni in Kraft tritt, 80 Prozent seiner Online-Inhalte löschen. Natürlich bleibt auch der WDR von den dort festgelegten Einschränkungen nicht verschont. Betroffen davon sind unter anderem die Urteilsdatenbank des “ARD-Ratgeber Recht”, sowie die Dating-Plattform “1LIVE Liebesalarm” des Radiosenders 1LIVE und das virtuelle Tierheim. Diese Angebote müssen nach dem 31. Mai aus dem Netz verschwunden sein. Auch der Glückwunsch-Service des Videotextes wird wegen der neuen Rechtslage am 31.05. eingestellt, denn auch der Videotext ist ein “Telemedium”.
Weiterlesen

Wochenendgezwitscher: Musikmodell der Zukunft gesucht

Die CD stirbt langsam aus, und wie es scheint gibt es nichts, was der Musikindustrie auch nur annähernd so hohe Einnahmen beschert wie der silberne Tonträger. Als Nachfolge der Langspielplatte hat die Industrie Micro-SD-Karten im Angebot. Für einzelne Songs sollen die Preise über iTunes und Co. wohl noch deutlich anziehen. Filesharing wird weiterhin stark bekämpft. Aber was ist wirklich die Lösung?
Weiterlesen

Webmusik Reloaded: Yahoo aggregiert, YouTube sperrt nicht, Deutsche zahlen für Musik aus dem Web

So, ein letztes Mal noch das Thema Webmusik, dann haben wir für ein paar Jahre Wochen auch erst einmal genug davon gehört. Yahoo hat seinem Musikdienst eine Schönheits-OP verpasst. Zur Ballkönigin wird Yahoo Music damit aber noch lange nicht. Yahoo hat zwar nun Widgets von YouTube, Last.fm und Pandora integriert, das aber nicht besonders geschickt. Außerdem: Die Top 10 der deutschen Charts sind weiterhin bei YouTube zu finden, und immerhin jeder vierte Deutsche zahlt für Musik-Downloads, meldet Bitkom. Ein Tropfen auf dem heißen Stein.
Weiterlesen

Musik im Web: Es geht auch ohne YouTube

Vermutlich werden sich YouTube und die Gema im Streit um Nutzungsentgelte am Ende doch auf einen ordentlichen Preis einigen. Sonst wäre es mit dem Luxus vorbei, sich jede gewünschte Musik eben von YouTube vorspielen zu lassen. Überraschend wenigen unserer Leser macht das aber etwas aus, wie unser jüngstes Wochenendgezwitscher zeigt. Es gibt genug Alternativen, und wenn es gute Qualität sein soll, dann sind viele bereit, für die Musik etwas zu bezahlen.
Weiterlesen

Nach massiven Protesten: Last.fm verschiebt Gebührenmodell

Der Online-Radiodienst Last.fm verschiebt das geplante Bezahlmodell in Ländern außerhalb Deutschlands, den USA und UK. Das kündigt Mitgründer Richard Jones im offiziellen Firmenblog an. Grund waren offenbar die zahlreichen Zuschriften und Meinungen, die bei der Online-Jukebox seit der Meldung vergangene Woche eingegangen sind. Aufgeschoben ist aber auch hier nicht aufgehoben: Das Modell, das monatliche Gebühren in Höhe von drei Euro vorsieht, soll nach wie vor kommen. Aber anders als vergangene Woche erfahren wir diesmal immerhin ein wenig über die Gründe für den geplanten Schritt.
Weiterlesen

Roccatune fördert Nachwuchsbands und motzt Widgets auf

Mal wieder etwas Neues von Roccatune: Die deutsche Musikplattform fördert Nachwuchs-Bands jetzt mit der “Artist Backstage Area”. Bands können damit ihre eigenen Titel selbst online stellen und werden an den Werbeeinnahmen beteiligt. Später soll der eigene Newcomer-Bereich “Battle of the Bands” folgen, in der die Nachwuchsbands zuerst gegeneinander antreten und die Sieger sich danach mit den Stars messen dürfen. Die Gewinner erhalten Geldpreise, eine prominente Platzierung bei Roccatune und einen Vertrag beim eigenen, digitalen Plattenlabel. Weiterlesen