Schlagwort-Archiv: iPad

Doom II trotz Indizierung fürs iPad frei erhältlich

Wenn ein Computerspiel indiziert wird, hat das weitreichende Folgen: Es darf nur noch unter der Ladentheke angeboten und nicht mehr öffentlich beworben werden. Sogar Medien bekommen wegen uneinheitlicher Rechtsprechung immer mal Probleme bei der Berichterstattung. Im Fall von “D**M” hatte sich deshalb nicht ganz ohne Ironie die Schreibweise mit zwei Sternchen eingebürgert. Befremdlich dabei: In Apples AppStore kann das Spiel problemlos erworben werden.

Weiterlesen

Steve Jobs Aufreger Teil 2: OnLive Gaming auf dem iPad

Das Online-Gaming-Portal “OnLive” ist heute gestartet. Es ist eine Games-on-Demand Plattform, auf der sich Spiele einfach in der Cloud zocken lassen, ohne vorher Gigabyte-Weise – wie bei der Steam-Engine – Daten auf seinen Computer schaufeln zu müssen.  Es soll die Revolution für die Spieleindustrie darstellen. Angesichts der Tatsache, dass OnLive  komplett über den Browser per SAS läuft, kann beispielsweise auch auf dem iPhone oder dem iPad dieser Dienst genutzt werden. Weiterlesen

iPad: Der Flashback

Wer ohne das Wort “iPad” in seinem Reader auskommen wollte, musste die letzten Monate auf Lyrik-Blogs umsteigen oder den Reader ganz ignorieren. Auch mehr oder weniger verhaltene Kritik an Apples Wunder-Tablett konnte den Hype kaum bremsen. In Deutschland ist das Teil offenbar schon am ersten Verkaufstag wieder ausverkauft. Während das Publikum mit dem Portemonnaie abstimmt, bringen sich die ersten Medienhäuser in Stellung. Und das durchaus auch gegen Steve Jobs.

Weiterlesen

Hauptsache bunt – Kindle wohl so gut wie tot

Ich habe einen Freund, der heute noch PDAs von Palm verwendet. Jahrelang benutzte er einen uralten mit Monochrom-Display. Der war zwar nicht schick, tat aber genau was er sollte und vor allem: Akku oder Batterien hielten mo-na-te-lang. Dass so ein Palm für viele Zwecke das bessere Modell ist als spätere Varianten oder gar die Handys/Smartphones anderer Hersteller, half Palm nicht weiter, wie wir wissen. Und ich schätze, den Kindle droht dasselbe.

Weiterlesen

Adobe sagt: We love Apple

We love Choice – so heißt die neue Werbekampagne, die Adobe gegen Apple gestartet hat. Adobe sah sich unter Zugzwang, nachdem Steve Jobs verkündet hat, dass es auf iPad, iPhone und iPod touch weiterhin keine Unterstützung für Flash geben wird. Flash gefährdet Apples AppStore-Konzept – für Adobe ist es allerdings äußerst wichtig, dass Flash wie bisher auf möglichst allen wichtigen Plattformen läuft.

Weiterlesen