Schlagwort-Archiv: Browsergames

Browsergame: Pirate Galaxy – Freibeuter des Weltalls

Die Download-Site “The PirateBay” ist in aller Munde, da dachten wir uns, dass wir diesen Monat neben Seafight ein weiteres Piraten-Spiel brauchen. Gut für Sie, denn so haben Sie eine weitere Chance, zu einem richtigen Freibeuter zu werden. Diesmal geht es aber nicht hinaus auf die sieben Weltmeere, sondern in die unendlichen Weiten des Weltraums.
Weiterlesen

Frisch gespielt: Segel setzen mit Seafight

Stellen Sie sich vor, Sie wären ein Pirat und hätten ein großes Schiff, eine Crew und mächtige Kanonen, mit denen Sie die Weltmeere unsicher machen. Zu Ihren täglichen Aufgaben gehören: böse Meeresungeheuer besiegen, Gefälligkeiten für den König erledigen, Waren transportieren und konkurrierende Piraten ausschalten. Das alles tun Sie, um erfahrener und angesehener zu werden und natürlich um Gold zu sammeln. Das hört sich gut an? Dann verbringen Sie doch das Wochenende als Freibeuter – Seafight macht’s möglich.
Weiterlesen

Frisch gespielt: Rockfree – GuitarHero-Klon mit realistischer Gitarre

Bei Rockfree handelt es sich um einen weiteren Guitar Hero-Klon für Ihren Browser. Anders als bei JamLegend, das wir vor zwei Monaten getestet haben, spielen Sie hier jedoch bekannte Songs, wie zum Beispiel Smoke on the Water. Das Spiel punktet mit seiner realistischen Gitarre und ist in der Beta-Phase noch kostenlos. Weiterlesen

Frisch gespielt: Quake Live, der Ego-Shooter im Browser

Gleich vorweg: Bei Quake Live handelt es sich nicht um ein klassisches Browsergame, denn um spielen zu können, muss ein Client herunter geladen werden. Das Spiel wird aber dennoch im Browser gespielt. Der Download ist es aber ganz sicher wert, und Zeit wird auch nicht verschwendet: Während des Ladens nehmen Sie nämlich am Tutorial teil – genial. Weiterlesen

Frisch gespielt: Animator vs. Animation – Kämpfen gegen Ihre rebellierende Zeichnung

“Animator vs. Animation” wurde von den bekannten, gleichnamigen Kurzfilmen inspiriert. Sie spielen den „Animator“, der ein Strichmännchen in einem Zeichenprogramm gemalt hat. Die Figur erwacht zum Leben und rebelliert gegen ihren Erschaffer – Sie! – indem es versucht, Ihren Mauszeiger zu fangen und mit Objekten aus der Toolbar zu bewerfen. Zum Glück sind sie dem undankbaren Produkt Ihrer kreativen Energie nicht ganz wehrlos ausgeliefert. Weiterlesen

Frisch gespielt: Forumwarz – die Parodie des Internets

Im Internet wird so ziemlich alles parodiert, also wurde es mal Zeit, dass das Internet selbst auf die Schippe genommen wird. Forumwarz tut genau das – es macht sich über Foren, Chats, Internet-Slang, Google, Apple und viele andere lustig. Da es sich hier um ein Browsergame handelt, passiert dies auf eine interaktive Art und Weise. Zu Beginn des Spiels surfen Sie durch das Internet, als Sie plötzlich im Chat angeschrieben werden. Jemand möchte von Ihnen, dass Sie Foren „pwnen“, das heißt vernichten, in dem Sie sie mit Spam füllen. Dazu stehen Ihnen einige Fähigkeiten, wie zum Beispiel „Sinnlos auf die Tastatur hauen“, „Über die Eltern beklagen“ und „Schlechte Gedichte posten“, zur Verfügung. Weiterlesen

Angespielt: Das Pennergame – woher kommt der Hype?

Das Pennergame ist zu einem echten Hit geworden: Die Website zum Spiel hat nach Angaben der Betreiber Marius Follert und Niels Wildung 1,5 Millionen Besucher am Tag. Das läuft so gut, dass die beiden jetzt über eine Internationalisierung nachdenken und von ihrem Investor ICS Inter­net Consumer Services eine weitere Kapitalspritze erhalten haben. So viel Erfolg und Geschäftstätigkeit sei ihnen gegönnt. Aber hält das Spiel, was der Erfolg verspricht? Unser Spieletester Rob Bubble kann den Hype nicht ganz nachvollziehen: Sound gibt es nicht, mit Grafik ist nicht viel – und mit Spielspaß leider auch nicht. Weiterlesen

2.0 der Woche: Games satt bei Fettspielen.de

Vor allem Jugendliche soll die Online-Spiele-Plattform Fettspielen.de ansprechen: Dafür bieten die Betreiber hunderte kostenloser Flashgames, sortiert in 8 Spielekategorien und nach 24 Spielethemen. Community-Charakter bekommt Fettspielen.de durch einen Mitgliederbereich, der Kommentierung und Bewertung der Spiele zulässt. Die persönliche Spieleseite zeigt zudem die zuletzt gespielten beziehungsweise favorisierten Games. Natürlich dürfen auch ein T-Shirt-Shop (powered by Spreadshirt) sowie ein Youniik-Shop (Designfolien für Handys, Notebooks & Co.) nicht fehlen. Betrieben wird Fettspielen.de von der Rumble Media GmbH aus Karlsruhe, an der – laut Angaben von deutsche-startups.de – unter anderem die Samwer-Brüdern mit ihrem European Founders Fund sowie Holtzbrinck Ventures beteiligt sind. In Zukunft soll es auf der Seite auch Mutliplayergames geben.

Wir finden, ein Besuch Fettspielen.de lohnt durchaus!

Fettspielen.de, deutsche-startups.de (Zusatzinfos)