Schlagwort-Archiv: Blogging

Wochenendgezwitscher: Bloggst Du noch oder twitterst Du schon?

Das ist natürlich eine Fangfrage, und sie ist ein bisschen provozierend. Natürlich kann man beides tun. Aber Blogs sind in der Tat etwas in die Jahre gekommen und in meinem Freundeskreis ist es so, dass die meisten wie die Weltmeister twittern und kaum noch jemand bloggt. Aber wenn’s nur das wäre: Gestern haben wir noch darüber sinniert, dass Multimedia-Statusmeldungen auf Facebook oder Friendfeed Twitter bald den Rang ablaufen könnten.
Weiterlesen

RSS stirbt einen einsamen Tod. Nachfolger: Twitter und FriendFeed

Auslaufmodell RSS-Feed? Die breite Masse hat bis heute nicht verstanden, was es damit überhaupt auf sich hat und wie Real Simple Syndication funktioniert. So really simple ist der Nachrichtenticker für Webjournalisten nämlich nicht, zumindest wenn man ihn mit den Nachfolgern vergleicht: Twitter, Friendfeed und Facebook. Das meint zumindest Techcrunch-Autor Steve Gillmor, und er hat damit nicht ganz Unrecht.
Weiterlesen

Überschätzte Web-2.0-Entwicklungen – eine Winterpolemik

Vor kurzem haben wir Ihnen zwölf Erfindungen vorgestellt, die das Web und die Menschheit entscheidend voran gebracht haben – zumindest unserer bescheidenen Meinung nach. Die gerade aufbrandende Wirtschaftskrise lässt natürlich auch das Web 2.0 nicht unbeschadet und wird so manches Startup in den Abgrund reißen. Wenn es dazu kommt, gehen diese neun Entwicklungen hoffentlich auch den Bach herunter. Geschrieben an einem sehr tristen Tag. Weiterlesen

2.0 der Woche: Textsave – Etwas schreiben, was keiner liest

“Guck dir das an!”, beschwerte sich unsere Webdesignerin: “Ich hab noch nie eine so sinnlose Seite gesehen!” Und schon war unser Interesse geweckt, sich das mal anzuschauen: Textsave.de, eine nun wirklich … spartanische Seite: In ein rund 10 mal 15 Zentimeter großes Textfeld kann man etwas schreiben und abspeichern. Das isses.

Na gut, das ist es nicht ganz, und wahrscheinlich liegt darin der Clou: Man kann den Text per E-Mail verschicken oder ihn bei einigen beliebten Link-Diensten wie Mr.Wong und Yigg bookmarken. Dann könnte den Text nämlich doch jemand lesen. Und dann erhält die Schlichtheit plötzlich einen gewissen Reiz: Ohne Registrierung, ohne Beitritt in eine Community, ohne ein Blog anlegen zu müssen, kann man sich der Welt mitteilen. Einfacher geht’s nicht. Und wenn die Seite nicht so langsam laden würde, würden wir sie ab jetzt regelmäßig nutzen.

Textsave.de