Schlagwort-Archiv: Bit.ly

Kein Bit.ly-Ausfall: Lybien weiter am Netz – offenbar nur Alice-Kunden betroffen

In Lybien überschlagen sich derzeit dramatische Ereignisse – Gaddafi, der sich immerhin “Revolutionsführer” nennt, lässt das eigene Volk bombardieren. Eine Abschaltung des Internet in Lybien wie vor kurzem in Ägypten erscheint möglich. Angesichts der Eskalation fragte sich Jürgen Vielmeyer bei Basic Thinking gestern schon, was passiert, was dann aus bit.ly wird. Tatsächlich bekam ich heute einen ziemlichen Schreck, als ich den Dienst ab ca. 11.30 Uhr nicht mehr erreichen konnte.

Weiterlesen

Warum nur? Bit.ly erhält Zuspruch von Google und Co, formiert Allianz mit Yfrog

Aufstand der technisch Unterlegenen: Der Linkverkürzer Bit.ly erhält nach Twitter immer mehr Zuspruch von anderen Websites und will künftig mit dem Bilderdienst Yfrog an einer gemeinsamen Plattform arbeiten. Man wird das Gefühl nicht los, dass sich hier die zweitbesten Dienste zu einer zweitbesten Lösung formieren.
Weiterlesen

Alles nicht so gemeint? Linkverkürzer Tr.im macht weiter

Der Linkverkürzer Tr.im macht weiter. Wie der Anbieter Nambu Networks gestern ankündigte, sei der Dienst wieder verfügbar. Dank der überwältigenden Reaktionen werde es nun auf unbestimmte Zeit weitergehen, bis man ausgelotet habe, was in Zukunft passieren soll. Die Ankündigung, den Dienst zu schließen, sei weder Heulerei noch PR-Aktion gewesen. Ach nein?
Weiterlesen

Frustrierter Linkverkürzer Tr.im wirft das Handtuch: Die bessere Technik verliert gegen Bit.ly

Die kanadischen Software-Entwickler Nambu Networks haben den Linkverkürzer Tr.im mit sofortiger Wirkung eingestellt. Tr.im wird bestehende Links noch bis Ende Dezember umleiten, aber ab sofort keine weiteren Links mehr verkürzen. In einem Abschiedsposting im Tr.im-Blog zeigt sich Nambu sehr enttäuscht von Twitter.
Weiterlesen

Ärgernis: Linkverkürzer sind langsam und anfällig

Is.bad: Sie werden langsam zum Ärgernis, weil sie mindestens genauso anfällig sind wie Twitter. Die Rede ist von den beliebten Linkverkürzern wie Bit.ly, TinyURL und Is.gd. Schon vor Kurzem bemängelten viele Magazine, dass niemand eigentlich weiß, wohin so ein Link führt und manch ein verkürzter Link nach einiger Zeit gelöscht wird. Nun stellt sich immer mehr heraus, dass die Linkverkürzer auch langsam und anfällig sind.
Weiterlesen

Geldspritze für Linkverkürzer: Bit.ly bekommt 2 Mio Dollar

Je kürzer, desto teurer. Der Linkverkürzer Bit.ly hat von einer Gruppe Wagniskapitalisten zwei Millionen US-Dollar eingesammelt. Das ist bemerkenswert, lebt der Dienst doch nahezu ausschließlich von Microblog-Diensten wie Twitter und Identi.ca. Die Konkurrenz ist mit TinyURL, Cli.gs, Is.gd, Twurl.nl, Su.pr oder Arm.in gut aufgestellt. Scheint so, als hätte fast jeder seinen eigenen Linkverkürzer. Wir benutzen zum Beispiel am liebsten Tr.im. Techcrunch schätzt den Wert von Bit.ly jetzt auf acht Millionen US-Dollar. Und immerhin: Der Dienst hat zumindest in Ansätzen das, was Twitter lange Zeit nicht hatte: eine Geschäftsidee. Weiterlesen