Schlagwort-Archiv: Bitkom

Bitkom: In Deutschland bereits höhere Umsätze mit mobilem Internet als mit SMS und MMS

BITKOM erfreut uns mit einer neuen Studie und ist sich diesmal sicher: „Die modernen Smartphones und Netbooks mit integriertem HSDPA-Zugang haben der mobilen Internetnutzung zum Durchbruch verholfen“, so Friedrich Joussen, Präsidiumsmitglied des Verbandes. Dabei beruft er sich auf aktuelle Aussagen des Marktforschungsinstituts EITO. Der Markt für mobile Datendienste wachse in der EU 2009 und 2010 um je zehn Prozent – trotz Wirtschaftskrise.
Weiterlesen

Webmusik Reloaded: Yahoo aggregiert, YouTube sperrt nicht, Deutsche zahlen für Musik aus dem Web

So, ein letztes Mal noch das Thema Webmusik, dann haben wir für ein paar Jahre Wochen auch erst einmal genug davon gehört. Yahoo hat seinem Musikdienst eine Schönheits-OP verpasst. Zur Ballkönigin wird Yahoo Music damit aber noch lange nicht. Yahoo hat zwar nun Widgets von YouTube, Last.fm und Pandora integriert, das aber nicht besonders geschickt. Außerdem: Die Top 10 der deutschen Charts sind weiterhin bei YouTube zu finden, und immerhin jeder vierte Deutsche zahlt für Musik-Downloads, meldet Bitkom. Ein Tropfen auf dem heißen Stein.
Weiterlesen

Viel los am Wochenende: Twitter, Conficker, Bitkom, MWC

An diesem Wochenende war der Teufel los. Deswegen an dieser Stelle statt einer Meldung eine kurze Zusammenfassung der Themen: Auf der Suche nach Frieden oder Chaos – man weiß es nicht – legt der Wurm Conficker ganze Armeen lahm, auch die Bundeswehr. /// Heike Scholz vom Trendblog Mobile-Zeitgeist.de findet die Studienmethodik des Bitkom undurchsichtig. Auf ihre Nachfrage reagierte der Presseverantwortliche arrogant, nun will Scholz keine Bitkom-Meldungen mehr veröffentlichen. /// Wir sind leider nicht auf der wichtigen Mobilfunkmesse “Mobile World Congress” (MWC) in Barcelona vertreten. Für uns ;) berichten netterweise andere Magazine live. Schaut die Tage mal dort vorbei: Basic Thinking, German Cowboys und – schon wieder – Mobile Zeitgeist. /// Twitter hat sich erneut 35 Millionen US-Dollar Investorkapital gesichert. Deutsche Startups beschreibt das schön süffisant: Mit dem Geld kann der Microblog-Dienst nun endlich Möglichkeiten entwickeln, wie man Geld verdienen kann. Ah ja …

Ego-Googeln wird zum Volkssport

Haben Sie Ihren Namen schon einmal bei Google eingegeben und geschaut, was es im Netz alles über Sie gibt, oder wer noch so heißt? Das ist kein Grund zum Schämen, denn Sie sind somit offiziell Teil des neuen Volkssports „Ego-Googeln“. Eine Studie von BITKOM und forsa zeigt, 34 Prozent aller Deutschen über 14 Jahren haben ihren Namen bereits in Suchmaschinen eingegeben. Kein Wunder, dass neben Google und Yahoo sich auch spezielle Personensuchmaschinen wie 123people und yasni immer größerer Beliebtheit erfreuen. Vor allem die 18- bis 29-Jährigen checken ihr „Online-Ich“, Männer häufiger als Frauen. Und für Unternehmer ist Ego-Googeln aus Gründen der Imagepflege interessant. Also: Wann werfen Sie den nächsten Blick in den Internet-Spiegel?
heise.de

Handybesitzer leiden unter Phantomanrufen

Da war ich neulich mal mit dem Rad unterwegs, als plötzlich mein Handy in der Hosentasche vibrierte. Ich setzte auf der Stelle zur Vollbremsung an und riss es ruckartig aus der Tasche. Es könnte ja der unzufriedene Chef, ein genervter Leser oder gar ein Telefonmarketer sein. Doch am anderen Ende war – erstaunlicherweise – niemand. Das Handy hatte gar nicht geklingelt …

Laut dem Hightechverband Bitkom bin ich damit kein Einzelfall: Jeder Dritte wird regelmäßig Opfer von “Phantomanrufen”. Die Handy-Besitzer meinen, dass ihr Handy klingelt oder vibriert, obwohl das gar nicht der Fall ist. Schuld ist die Angst davor, einen wichtigen Anruf zu verpassen. Abhilfe gibt es auch: Bitkom empfiehlt, eine gut erkennbare Melodie als Klingelton zu wählen. Na gut, dann werde ich gleich mal Paul Potts “Nessun Dorma” einstellen und damit doppelt auf Nummer sicher gehen: Sobald die Mitmenschen um mich herum anfangen zu weinen, weiß ich endlich sicher, dass mein Handy klingelt.

bitkom.de