Schlagwort-Archiv: Android

Google kündigt Browser-Betriebssystem Chrome OS an

Vermutet wurde es ja schon lange: Google entwickelt ein eigenes Betriebssystem, das auf dem Browser Chrome und einem Linux-Kern basiert. Es soll in der zweiten Hälfte nächsten Jahres auf Netbooks ausgeliefert werden. Viele sehen Chrome OS bereits als Frontalangriff auf Microsoft. Die Hoffnung kommt aber noch etwas zu früh.
Weiterlesen

Dell präsentiert den Android-Buschfunk auf einem Twitter-Netbook von Apple

Bei der Überschrift hat sich der Autor wohl zu viel Kaffee oder was noch Härteres hinter die Binde gekippt, was? Also, ich würd ihn ja rausschmeißen, wenn ich es nicht zufällig selbst wäre. Aber wer Tag für Tag etliche dutzend Meldungen sichtet, der kann schon einmal was durcheinander bringen und drei komplette Fantasiemeldungen erfinden – die gar nicht einmal so abwegig klingen:
Weiterlesen

Rausgefischt: Facebook neu, Twitter nicht wertlos

Wieder einmal viel los in diesen Tagen, und wir konnten leider nicht über alles berichten. Der Fang der Woche:

  • Facelift: Facebook bekommt ab dem 11. März ein neues Design und baut einen Aggregator wie Friendfeed gleich mit ein.
  • Twitter-Chef Evan Williams im Interview: “Wer sagt denn, dass belangloses Geschnatter wertlos ist?”
  • Deutsche Telekom kritisiert Windows Mobile 6.5 und setzt auf Google Android.
  • Metallica-Drummer Lars Ulrich hat sein eigenes Album illegal heruntergeladen.
  • ARD eröffnet eigenen Kanal auf YouTube mit Inhalten aus der eigenen Mediathek.
  • 4,1 Milliarden Menschen haben inzwischen ein Handy, zwei Drittel davon in Entwicklungsländern.


MWC: G2, Babajob und Renaissance von Windows Mobile

In Barcelona tobt die wichtigste Mobilfunkmesse “Mobile World Congress”, und die Meldungen über neue Handys und Anwendungen schlagen derzeit ein wie Asteroiden auf dem Mars. Wir haben hier einmal alles Wichtige zusammengefasst, darunter die Wiederauferstehung von Windows Mobile, die Gewinner eines Nachwuchspreises und das nächste Google-Handy “G2″, das Vodafone sich unter den Nagel gerissen hat. Weiterlesen

Intel will Netbook-Prozessor für Google Android flott machen

Gerüchte sind etwas Wunderbares am Wochenende: Intel bereitet seinen Atom-Prozessor für Mini-Laptops (Netbooks) angeblich darauf vor, dass er mit Googles Handy-Betriebssystem Android funktioniert. Das sagte ein geheimer Informant dem Branchenmagazin “Venture Beat”. Bislang verwenden die Netbook-Hersteller als Betriebssystem Windows XP oder eine Version des quelloffenen Systems Linux, wie Ubuntu oder Fedora. Google Android basiert ebenfalls auf Linux, ist aber in erster Linie für Handys und Smartphones gedacht. Dass Android in angepasster Form auch auf Netbooks funktioniert, bewiesen kürzlich zwei deutsche Tüftler. Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, käme Googles erwartetes Betriebssystem als Konkurrenz zu Microsofts Windows damit durch die Hintertür. Das erste Smartphone mit Android, das T-Mobile G1, geht am Montag in Deutschland in den Verkauf.

Wochenendgezwitscher: Cloud-Systeme statt Windows?

Es wird das Jahr der Betriebssysteme – und es ist eine Frage, die hierzulande stets mehr Kontroversen auslöst als die Frage nach der Religion: Welches Betriebssystem ist für Sie das richtige? Microsoft steht mit “Windows 7″ in den Startlöchern, Apple will im Sommer die neue OS-X-Version “Snow Leopard” auf den Markt bringen, die Linux-Gemeinde erhofft sich mit Ubuntu 9.04 einen neuen Schub. Aber der Fokus auf die großen Monstersysteme greift zu kurz, denn in Kürze werden die ersten Cloud-Systeme marktreif, Browser-Betriebssysteme werden kommen: gOS, eyeOS, Splashtop, Jolicloud, Glide, g.ho.st, Android auf Netbooks, Microsofts Azure, vielleicht sogar ein Google Betriebssystem …

Können Sie sich vorstellen, zugunsten eines “schlanken” Cloud-Systems auf eines der “großen” zu verzichten? Was erwarten Sie für 2009, wie stellen Sie sich Ihr perfektes Betriebssystem vor? Machen Sie mit bei unserem ersten Wochenendgezwitscher, und sagen Sie uns Ihre Meinung! Hier als Kommentar oder bei Twitter.

Rausgefischt: Suchmaschinen, Apple, Google, Bild-DSL

Unsere Rubrik für das Geschehen der Woche, kurz zusammengefasst. Hier der Fang der Woche:

Freitags-Refresh:

  • Russischer Geschäftsmann will sich das Smiley-Symbol ;-) patentieren lassen, scheitert aber (zum Glück) am Widerstand der Patentbehörde.
  • Qual der Wahl: 46 Prozent der Frauen würden lieber auf Sex verzichten als auf das Internet.
  • Neuer IT-Hype Cloud Computing ausführlich erklärt von Wolfgang Herrmann.
  • Erstes Android-Handy T-Mobile G1 kommt im März auf den deutschen Markt. Sony-Ericsson kündigt ein Android-Gerät für Sommer 2009 an.
  • Versorgung ländlicher Gebiete mit Breitband-Internet gestaltet sich schwierig.
  • Nummer 4 der großen Betriebssysteme? Toshiba bringt Laptops mit OpenSolaris auf den US-Markt.

Vom Rest der Woche:

  • Jahresrückblick der Suchmaschinen: Deutsche suchen auf Google, MSN und Yahoo am häufigsten nach “Wetter”.
  • Hollywood kontra TV-Sender: Wegen eines Lizenzstreits sind einige Filme und Serien aus dem US-Angebot von iTunes und Netflix verschwunden.
  • Googles Browser “Chrome” verlässt den Beta-Status und darf damit jetzt auf Rechnern von Dell und HP vorinstalliert werden.
  • Apple opfert in Ägypten die GPS-Funktion im iPhone auf Wunsch der Regierung. Was wird Apple erst für China opfern?
  • Digitale Welt reloaded: Sony eröffnet heute den 3D-Treffpunkt “PlayStation Home”.
  • Firmen-Blogs gelten als besonders unglaubwürdig, fand Forrester in einer Umfrage heraus.
  • Bild-Zeitung und Filiago wollen breitbandlose Gemeinden mit Satelliten-DSL versorgen.
  • Sony-Ericsson, Vodafone und zwölf weitere Mobilfunk-Unternehmen treten Googles Open Handset Alliance (“Android”) bei.
  • Navi-Hersteller TomTom ermittelt für einen neuen Staumelder aktuelle Daten unter anderem von Vodafone-Handys.

Ausverkauft vor Verkaufsstart: Android-Phone T-Mobile G1

Das Android-Smartphone G1 ist auf dem besten Weg, die durchaus erfolgreichen beiden iPhone-Einführungen um Längen zu schlagen: Schon vor dem offiziellen Verkaufsstart am 22. Oktober liegen bereits Vorbestellungen für rund 1,5 Millionen Android-Geräte vor. Nachdem die erste T-Mobile-Bestellung beim Hersteller HTC komplett vergriffen war, orderte der Netzbetreiber eine zweite Lieferung und verdreifachte damit die Zahl der Geräte; inzwischen ist auch diese Bestellung bereits ausverkauft. Das Smartphone erscheint zunächst nur in den USA, im November soll es auch in Großbritannien erhältlich sein. In Deutschland wird das Telefon frühestens Anfang 2009 erwartet.

eWEEK.com, phones review (Video)

G1: T-Mobile stellt das erste Google-Handy vor

Android-HandyLange war der Ausgang ungewiss, doch nun hat das Android-Drama eine entscheidende Wendung genommen. Denn jetzt haben die Charaktere es zumindest schon einmal vorgestellt, das erste Handy mit Googles Betriebssystem “Android”. Es heißt “G1″ oder auch “Dream” und ist vom taiwanischen Hersteller HTC. T-Mobile will das Smartphone ab dem 22. Oktober für 179 US-Dollar (plus monatliche Grundgebühr) in den USA verkaufen. Nach all dem Hickhack der letzten Monate sei uns verziehen, wenn wir erst dann von Happy End sprechen, sobald die ersten Kunden ein funktionierendes Gerät in den Händen halten. Bis zum Marktstart in Deutschland wird es freilich noch bis zum kommenden Frühjahr dauern. Wichtiger ist natürlich, was das Gerät eigentlich kann. Die wichtigsten Fakten in der Übersicht: Weiterlesen