Schlagwort-Archiv: Amazon

EA-Debakel: Spore bricht Rekorde bei Bittorrent

Digitales Rechte-Management (DRM) kann zum Debakel par excellence werden. Das muss der Spielehersteller Electronic Arts jetzt erfahren. Weil sie das neue Spiel “Spore” insgesamt nur dreimal installieren dürfen, revoltieren die Fans bereits in den Bewertungen auf Amazon.com. Jetzt laden sie die vom Kopierschutz befreite Version des Spiels hunderttausendfach illegal über das Datentauschprotokoll BitTorrent herunter. ReadWriteWeb-Autor Corvida erwartet bereits, dass Spore damit eins der meist getauschten Spiele der Geschichte werden wird. Eine Tatsache, die Electronic Arts mit dem fragwürdigen DRM mindestens befeuert, wenn nicht gar heraufbeschworen hat.

readwriteweb.com, netzwertig.com, maiklsnotizbuch.wordpress.com

Spore: EA erlebt Fiasko auf Amazon.com

Über tausendmal die Wertung 1 von 5 Sternen innerhalb eines Tages – Spielefans verreißen das Spiel “Spore” und treffen den Hersteller Electronic Arts genau da, wo es wehtut, findet Blogger Robert Basic: auf Amazon.com, der wichtigsten Verkaufsplattform im Web. Die vor Wut schäumenden Fans beklagen übrigens weniger Spielspaß und Grafik, sondern die Tatsache, dass man das immerhin 50 US-Dollar teure Spiel nur dreimal installieren darf. Danach muss man sich über eine kostenpflichtige Hotline weitere Installationsrechte holen. Basic findet diese Form des Protests extrem interessant – ob auch wirkungsvoll, das bleibt abzuwarten.

basicthinking.de, arstechnica.com, amazon.com (Spore-Bewertungen)

E-Books: iPhone frisst Kindle auf

Das iPhone wird dank Zusatzanwendungen aus dem App Store zum E-Book-Reader. Und Natürlich gibt es auch die passenden E-Books dazu. Bedeutet das schon das Ende für Amazons Kindle? Dan Frommer und Joe Ranft glauben: ja. Kindle ist nur ein E-Book-Reader, aber eben kein iPhone und zu allem Überfluss noch teurer (wenn auch ohne monatliche Grundgebühr). Kindle hat natürlich andere Vorzüge, die das iPhone nicht hat, und sei es nur die frei wählbare Schriftgröße. Deswegen glauben wir, dass das Kindle so leicht nicht von der Bildfläche verschwinden wird – und dass der Verkaufspreis noch rapide fallen wird.

alleyinsider.com, joeranft.com, iwatchblog.com, cgi.zdnet.de

Durchbruch für Amazons Kindle (mal wieder) erwartet

Und wieder erklärt jemand Amazons umstrittenen E-Book-Reader Kindle zur Revolution. Diesmal ist es Spiegel Online unter Berufung auf Internet-Analyst Steve Weinstein. Das Gerät halten viele für schmuck, die Preispolitik schreckt so manchen noch ab, doch die Nutzer warten derweil gespannt auf den geplanten Deutschland-Start zum Weihnachtsgeschäft.

spiegel.de, sfgate.com, webzeit.wordpress.com, kaikucker.wordpress.com