Kategorie-Archiv: Storys

Vom Blog zum Überall-Medium: Die Entwicklung des Web 2.0

Man kann es durchaus so formulieren: Blogs ertrinken in der Informationsflut, die sie selbst erzeugt haben. Es dürfte inzwischen Millionen Blogs auf der Welt geben; in Deutschland einige zehntausend, die regelmäßig aktualisiert werden. Hinzu kommen Podcasts, Webvideos und Social Networks wie Facebook. Der Medienkonsum steigt zwar ingesamt – angesichts immer neuer Dienste wie Lifestreams und Microblogs muss er das irgendwie auch – aber unsere Aufnahmefähigkeit ist begrenzt. Weiterlesen

Google Chrome: Ein Browser und ein Hype

Die Web-Gemeinde hat schon lange keinen solchen Coup mehr erlebt: ein neuer Browser! Von Google! Und noch viel mehr: ein völlig neues Konzept, fast ein Betriebssystem, eine Konkurrenz für Microsoft, ein gleichgültiger Firefox-Chef, dazu ein sagenumwobener Comic, Twitter-Meldungen im Sekundentakt und zehntausende Blog-Einträge an einem Tag. Kurzum: Es war eine Menge los. Aber nun der Reihe nach: Was kann Google Chrome, und was kann der Browser nicht, und kann Microsoft wirklich schon einpacken? Weiterlesen

Wie zeig ich’s meinem verwahrlosten Nachbarn?

Im finsteren Mittelalter war die Welt noch in Ordnung. Wenn man da einen verlausten Nachbarn hatte, schwärzte man ihn einfach mit dem Stigma “vom Teufel besessen” bei der Dorfgemeinschaft an und das Problem war wenig später gelöst. In der nicht minder verlausten freien Gesellschaft konnte man sich bisher allenfalls mit bösen Gerüchten weiterhelfen, was aber schnell vor Gericht mit einer Klage hinsichtlich “übler Nachrede” endete. Gut, dass es heute das Web 2.0 gibt und seit einiger Zeit eine nützliche Seite namens RottenNeighbor.com. Dort kann man seine verwahrlosten Nachbarn an den Pranger stellen – ohne dafür belangt zu werden. Es weiß nämlich keiner, wer’s geschrieben hat. Weiterlesen

Apps: Mit Software lässt sich plötzlich Geld verdienen

Apps überall: Die kleinen Software-Tools, die man auf das Apple iPhone herunterladen kann, sind die eigentliche Killer-Applikation des “Wunderhandys”. Apple-Boss Steve Jobs feiert mehr als 60 Millionen Downloads seit dem Start des “App Stores” vor gut einem Monat. Die User investieren rund 1 Million US-Dollar am Tag für die kleinen Tools, die meist nur wenige Dollar kosten. Mit Software kann man also plötzlich wieder Geld verdienen, wundert sich auch Jobs in einem Interview mit dem Wall Street Journal: “Ich habe in meiner Karriere mit Software bislang nichts Vergleichbares erlebt.” Weiterlesen

Linux schafft mal wieder den Durchbruch, diesmal auf Mini-Rechnern

ABI Research meldet, dass mobiles Linux als Betriebssystem auf Mobile Internet Devices (MIDs) dominieren wird. Damit sind Smartphones, Netbooks und ähnliche Geräte gemeint, die eine Größe zwischen Handy und Laptop haben und einen mobilen Internetzugang bieten. Linux müsse nicht aufholen, sondern könne vom Start weg mit seinen Vorteilen punkten, meint ABI. Weiterlesen

100-Dollar-Laptop vor dem Aus?

Der 100-Dollar-Laptop wird zu diesem Preis frühestens in drei Jahren angeboten werden können, erwartet Gartner. Die Margen der Hersteller und der gegenwärtige Run auf deutlich teurere Netbooks wie den EeePC machen einen Preisverfall auf 100 Dollar zurzeit noch nicht möglich. Klingt ein bisschen so, als wäre das Projekt damit gescheitert. Ursprünglich ging es der Initiative One Laptop per Child (OLPC) darum, Drittwelt- und Schwellenländern eine finanzierbare Möglichkeit zu geben, um die Bildungschancen des Nachwuchses zu erhöhen. Vielleicht sogar so weit, dass Kinder aus ärmeren Ländern die digitalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts irgendwann einmal meistern können und ihre Länder gegenüber den reicheren Staaten aufholen. Weiterlesen

Noch mehr Netbooks: Der Sommer wird klein

Es wird der Sommer der Kleinklapprechner (auch genannt Netbooks). Asus hat mit dem Original-EeePC mit einer Bildschirmgröße von 7 Zoll den Trend gesetzt. Inzwischen sind 8,9 bis 10 Zoll gängig. Asus selbst bringt den EeePC 900 mit 9 Zoll auf den Markt. Medion beziehungsweise MSI sind mit dem “MSI Wind” vertreten, das auch bei Aldi verkauft wurde. Seit einigen Tagen ist Acer mit dem “One” im Rennen. Andere Hersteller wie Dell und HP wollen in Kürze nachziehen. Weiterlesen