Alle Beiträge von Christina Gerling

Moviepilot: Für jeden der richtige Film

Wer sich im Dschungel der Kinostarts, DVDs und Fernsehfilme nicht mehr zurecht findet, ist bei Moviepilot gut aufgehoben. Die Seite bietet Film-Empfehlungen – und das nach dem persönlichen Gesckmack des Nutzers.
Weiterlesen

Google Latitude jetzt auch fürs iPhone

Der Ortungsdienst Latitude aus dem Hause Google ist ab jetzt auch für Apples iPhone OS 3.0 verfügbar. Über Latitude kann der Nutzer seine Standortkoordinaten im Web zugänglich machen. So können andere über Google Maps genau sehen, wo sich die betreffende Person gerade aufhält. Dabei kann man selber entscheiden, wer diese Koordinaten sehen darf – alle Internetnutzer oder nur ausgewählte Kontakte. Ebenso lässt sich die Genauigkeit des aktuellen Standorts festlegen. Möchte nicht man nicht seinen exakten Aufenthaltsort preisgeben, kann man auch nur die Stadt, in der man sich gerade befindet, anzeigen lassen.
Weiterlesen

Klare Worte: Amazon entschuldigt sich für Löschungen von E-Books

Vergangene Woche mussten Kunden von Amazon mit Erschrecken feststellen, dass einige der von ihnen gekauften E-Books plötzlich von ihrem Kindle-Lesegrät verschwunden waren. Die Bücher wurden von Amazon gelöscht, nachdem sich herausstellte, dass die nötigen Lizenzen für den elektronischen Verkauf nicht vorhanden waren. Damit stieß das Unternehmen natürlich auf heftige Kritik. Nun hat sich Amazon-Chef Jeff Bezos im Forum der amerikanischen Kindle-Community für diesen Fauxpas öffentlich entschuldigt.
Weiterlesen

PayPal X: Neue Form des Online-Bezahlens

Der Bezahldienst PayPal ist auf dem besten Weg, eine händlerübergreifende Bezahlplattform zu werden. Unter dem Namen PayPal X hat die eBay-Tochter jetzt ihre APIs für externe Entwickler geöffnet. So soll es nun möglich sein, PayPal in eigene Applikationen einzubetten oder auch gleich neue Programme direkt auf PayPal-Basis zu entwickeln. Eine der ersten Innovationen, die PayPal X mit sich bringen soll, ist eine Adaptive-Payments-Lösung.
Weiterlesen

Twitter räumt mit Spam-Followern auf

Heute werden sich wohl wohl einige Twitter-User gefragt haben, wo denn ein Teil ihrer Follower hin ist. Die Antwort darauf kam letzte Nacht von Twitter selbst: Der Dienst teilte mit, dass seit einiger Zeit die Zahl der Spam-Follower sehr gestiegen sei. Aus diesem Grund wurden nun viele dieser Follower aus der Anzeige gelöscht. Damit hat sich die Anzahl der Follower – vor allem bei Accounts mit sehr vielen Followern – deutlich nach unten korrigiert. Zudem wurden noch fehlerhafte Daten bereinigt.
Weiterlesen

Kein Plan von Twitter: Kevin Spacey klärt David Letterman auf

Im Bereich des Web 2.0 scheint US-Talkshow-Legende David Letterman noch einiges zu lernen zu haben. Das musste jüngst auch sein Gast, der Schauspieler Kevin Spacey, feststellen. Schon die erste Frage zu dem Microblogging-Dienst „Does it cost you money to be on Twitter?“ offenbarte Lettermans Unwissenheit. Das erstaunte auch Spacey, der aber glücklicherweise sein Blackberry griffbereit hatte und sich schnell daran machte, dem etwas ignoranten Talkshow-Moderator die Vorzüge von Twitter näher zu bringen.
Weiterlesen

Konkurrenz für YouTube? Kalturas offene Video-Plattform

Der israelische Web-Dienst Kaltura nutzte den gerade stattfindenden Softwarekongress Oscon für die Vorstellung seiner neuen Video-Plattform, der Kaltura Community Edition. Die Software ist zu 100 Prozent Open-Source und steht unter der GNU-Affero-Lizenz. Mit ihrer Hilfe lassen sich Videos hochladen, zusätzlich verfügt sie über eine Editier- und Verwaltungsfunktion für die Filme. Da sich die Software auch in offene Content-Manegement-Systeme, wie beispielsweise WordPress, Drupal oder MediaWiki, einfügen lässt, können so auch Videos in den eigenen Internet-Auftritt integriert werden.
Weiterlesen

IE8-Werbespots: Wer hätte es gedacht – Microsoft hat Humor

Nachdem Google bereits elf Kurzfilme über seinen Browser Chrome veröffentlicht hat, zieht Microsoft nun nach. Wie schon für die Werbespots von 2008, in denen Jerry Seinfeld zusammen mit Bill Gates auftrat, hat Microsoft sich auch diesmal einen Prominenten für die neuen Spots gesichert. Dean Cain, einigen vielleicht bekannt aus “Superman – Die Abenteuer von Lois & Clark”, preist hier die Vorteile des neuen Internet Explorer 8 an. Und im Unterschied zu den Gates-Seinfeld-Werbespots, die vom Humor her ja eher etwas für die ältere Generation waren, sind die aktuellen Werbungen wirklich witzig – auch wenn sich zumindest einer dieser Spots über der Schmerzgrenze bewegt.
Weiterlesen

Trotz Wirtschaftskrise: Kleine Start-ups mit überraschendem Erfolg

Alle Zweige der Wirtschaft haben zurzeit schwer zu kämpfen. Überall werden Stellen abgebaut, ganze Unternehmen gehen pleite. Bei neuen Start-ups – vor allem bei den kleinen – sieht das allerdings etwas anders aus. So kann zum Beispiel das Ein-Mann-Start-up von Patrick McKenzie mit seinem Bingo Card Creator in den letzten Monaten ständig wachsende Gewinne verzeichnen. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahre 2006 waren die Monate Februar, März und April dieses Jahres die erfolgreichsten überhaupt.
Weiterlesen

Facebook goes Hollywood: Zuckerberg-Story wird verfilmt

Der amerikanische Drehbuchautor Aaron Sorkin (The West Wing) hatte es ja schon vor einem Jahr angekündigt. Und nun ist es soweit: Das Drehbuch für einen Film über die Erfolgsstory von Facebook und den jüngsten Milliardär der USA – Facebook-Gründer Mark Zuckerberg – steht. Auch ein Regisseur ist schon gefunden: David Fincher, bekannt von Filmen wie “Sieben“, “Fight Club” und “Der seltsame Fall des Benjamin Button“, will die Facebook-Geschichte in Szene setzen.
Weiterlesen