Facebook “Deals” startet in Europa

Places alleine macht nicht glücklich: Es soll ja sozial und lokal passende Werbung eingeblentet werden, wenn die Leute Facebook Places nutzen. In den USA gibt es den Dienst “Deals” schon seit November. Nun startet das ganze in Europa – in Deutschland unter dem schlichten Namen “Angebote”.

[adrotate group="5"]

Kooperationspartner sind laut Futurezone eine Kino- und eine Restaurant-Kette sowie mehrere Einzelhändler, die künftig Schnäppchen einblenden werden, sobald man sich in ihrer Nähe eincheckt. Wenn das irgendwo funktioniert, dann in den großen Städten: Ich werde es mal in Berlin testen.

Einerseits habe ich leichte Bauchschmerzen damit, Facebook noch mehr Daten in den Rachen zu werfen und finde da die kleineren Anbieter wie FourSquare und vor allem Gowalla wesentlich sympathischer – andererseits ist gerade bei den kleinen die Ungewissheit, an wen diese Daten vielleicht mal in irgend einer Form verkauft werden, viel größer.

Und mein Facebook-Netzwerk scheint mir der passende Ort für ein gelegentliches “hallo, hier bin ich” zu sein. Man muss ja nicht jeden Toilettengang protokollieren…

Ein Gedanke zu „Facebook “Deals” startet in Europa“

Kommentare sind geschlossen.