Medien-Angstmacherei in Europa – ARD am sachlichsten

Den Fernsehsendern wird immer wieder vorgeworfen, dass sie Angstmacherei betreiben. Wenn wir täglich Kriminalität in den Nachrichten vorgesetzt bekommen, erhalten wir ein schiefes Bild davon, wie (wenig) kriminell unser Umfeld tatsächlich ist. Die italienischen Institute Demos und Osservatorio di Pavia haben die Nachrichten verschiedener europäischer Länder verglichen – mit interessanten Ergebnissen.

Von den großen staatlichen Rundfunkanstalten in Europa ist es die ARD, die offenbar am sachlichsten berichtet und am wenigsten Sensationslust mit der Kriminalität treibt. Während die spanische “tve” und “france 2″ sich das Mittelfeld teilen, ist die italienische “RAI” Spitzenreiter in Sachen Panikmache. Erstaunt hat mich das schlechte Abschneiden der BBC, die ja sonst einen sehr guten Ruf genießt. Die die wirklich interessanten Zahlen fehlen aber: wie die Privatsender abschneiden.

[Bild: (CC) Flickr / rahuldlucca]

[via Wikio eBlogs]

Ein Gedanke zu „Medien-Angstmacherei in Europa – ARD am sachlichsten“

  1. Wie setzen sich die Daten genau zusammen? Aus den Hauptnachrichten (Tagesschau)? Bei der ARD darf man nicht die Mittagsmagazine vergessen, diese sind dort auch nicht besser als bei den Privaten.

Kommentare sind geschlossen.