The Yes Men: Globalisierungsgegner stellen ihren Film auf Bittorent

Die Aktivistengruppe und Globalisierungsgegner von Yes Men sorgen seit über zehn Jahren mit ausgefallenen Aktionen für mächtig Aufsehen. „Lieblingsopfer“ sind dabei Vertreter von Unternehmen und Regierungsorganisationen. Nun wird der Dokumentarfilm “The Yes Men fix the World” aus dem letzten Jahr kostenlos als Bitorrent-Download zur Verfügung gestellt.

In dem Film findet man viele der spektakulärsten Aktionen des Gespanns Jacques Servin und Igor Vamos wieder. Das Duo versucht dabei stets Vertreter aus Regierungskreisen, Manager und Lobbyisten vor den Auswirkungen einer globalisierten Wirtschaft zu warnen. Wie gewohnt karikieren sie zum Beispiel mit übertriebenen Forderungen auf Konferenzen, um damit die von Yes Man gewünschte „Identitätskorrektur“ zu bewirken. Allerdings gelingt dies nicht immer wie gewollt, da in diesen Kreisen Gewinnstreben offenbar eine übergeordnete Rolle einnimmt, so dass sogar abstrusen Ideen wie der Energiegewinnung aus toten Menschenkörpern ein offenes Ohr geschenkt wird.

[adrotate group="5"]

Nun wurde der Film „The Yes Men fix the World”, der den Publikumspreis auf der Berlinale 2009 und beim Warschauer Festival Planet Doc Review 2009 einheimsen konnte, vollständig auf BitTorrent zum kostenlosen und legalen Download gestellt. Ein Höhepunkt des Kurzfilms stellt dabei die Szene dar, in dem die beiden Aktivisten auf einer Pressekonferenz der amerikanischen Handelskammer eine Umkehr in der Klimapolitik verkünden. Konkret wurde behauptet, dass die amerikanische Wirtschaft in Zukunft ihre ablehnende Haltung gegen eine verschärfte US-Klimagesetzgebung aufgeben wolle. Diese Aktion führte allerdings auch zu einem Gerichtsprozess gegen die beiden Globalisierungsgegner, da die amerikanische Handelskammer in der Persiflage ihre Marken- und Urheberrechte verletzt sah. Dies ist auch der Grund dafür, dass das Filmmaterial bisher nicht im Fernsehen zu sehen war und man nun Bitorrent für die Verbreitung auserkoren hat.

Für neue Filmprojekte und Aktionen gegen die so genannte Elite sammelt das Duo momentan Spenden über Paypal und VODO ein, da man trotz eimerweise Lob und Preisen nach eigenen Angaben „immer noch pleite“ sei.

Einen Vorgeschmack auf den Film kann man dabei durch den offiziellen Trailer gewinnen:

[via: Netzwelt Bild: Flickr/ItzaFineDay (CC)]