Die WM ist beinahe zu Ende – was soll man nun mit seiner Vuvuzela anfangen?

Paul der Octopus lag mit seiner Weissagung also doch richtig. Deutschland unterlag Spanien im WM-Halbfinale. Trotz des knappen Ergebnisses, spielte die spanische Elf einfach eine Klasse besser. Eine positive Sache hat das Ganze: der Vuvuzela-Trötenlärm verstummt nun endlich wieder.

Nicht nur in den Stadions Südafrikas, auch im Internet treibt die Tröte als Meme ihr Unwesen. Ob als   Smartphone-App, auf YouTube oder Google Maps – nirgendwo konnte man den alles andere als wohlklingenden Tönen des Plastikinstruments entgehen.Tom Dickson hat nun einen Weg gefunden, die Tröte ein für alle Mal loszuwerden. Sein Blendtec Schredder ist vielleicht nicht die feinste Art, allerdings ist damit schon alles zu Staub gemacht worden, was Rang und Namen hat.

5 Gedanken zu „Die WM ist beinahe zu Ende – was soll man nun mit seiner Vuvuzela anfangen?“

  1. Für Nazikundgebungen sind sie immer noch wunderbar als Störfaktor zu gebrauchen ;)

  2. @Stefan: Das wäre in der Tat ein Grund sich sogar noch schnell eine zu kaufen

Kommentare sind geschlossen.