Von den Lippen gelesen: Was wir bei der WM nicht zu hören kriegen (Update)

Vor 4 Jahren endete die WM mit einem Eklat, als Zidane Materazzi den Kopf in die Brust stieß. Die Welt rätselt noch heute, welche Worte die beiden wohl zuvor gewechselt hatten. Hörgeschädigte und Gehörlose sind Augenmenschen, die meistens ziemlich gut Lippen lesen können – wie Jule, die gerade zu dem Thema bloggt. Sie will heute Abend live zum Spiel Deutschland gegen Ghana twittern, was nicht zu hören, wohl aber zu sehen ist.

Jules Blog “Die Welt mit den Augen sehen” hatten wir kürzlich schon einmal vorgestellt. Ihre letzten Blogposts handeln davon, was vor und neben dem Spielfeld so besprochen wird. So zum Beispiel beim für uns verloren gegangenen Spiel gegen Serbien letzten Freitag:

14:07: Verdammt! Gelb-Rot für Klose! Jogi in seiner Zone gestikulierend dazu: “Das war nicht normal..(Unverständlich)”

oder auch:

15:12: Poldolski wurde von Schweini bedient, aber leider ging der Torschuß knapp vorbei. Und Poldi sagte zu Schweini: “War doch gut!”

Und damit verloren wir das Spiel.

Nett auch, was die Australier bei ihrer 4:0-Niederlage gegen uns geschimpft haben:

Achja, im Spiel gegen Deutschland sagte der eine hingefallene Aussie mit der Rückennummer 17 ganz deutlich: “Fuck you!”

Und der Käptn der Australier hat sich bei seinem Team angesichts des Torhagels beschwert mit: “Come on! That’s not fair!!”

Selbst ohne neuen Eklat der Sorte Materazzi vs Zidane könnte das ganze ziemlich unterhaltsam werden, weshalb Jule heute Abend live auf dem eigens eingerichteten Account @EinAugenschmaus twittern will, was beim Spiel gegen Ghana so gesprochen und gerufen wird. Jule ist sich nicht 100% sicher, obs klappt, und behält sich vor, vom Spiel zu aufgeregt zu sein, um zu twittern. Wenn’s nicht klappt, können wir neue Enthüllungen dann in ihrem Blog nachlesen.

Update: Hier noch die Zusammenfassung des gestrigen Abends und außerdem die Antwort auf die Frage: Wieviel ist überhaupt möglich beim Lippenlesen?

Update (07.07.): Mittlerweile sind ein paar Spiele vergangen und von Jule kommentiert und die Aufmerksamkeit wird immer größer. Die eine oder andere Tageszeitung berichtet und heute Abend beim Spiel gegen Spanien wird ein Fernsehteam dabei sein, wenn Jule erneut an den Lippen unserer Spieler hängt. Besonder freut mich, dass Jule auch die absolut mangelhafte Untertitelung im deutschen Fernsehen ansprechen und eine Untertitelung der Sendung zumindest in der Mediathek durchsetzen konnte.

3 Gedanken zu „Von den Lippen gelesen: Was wir bei der WM nicht zu hören kriegen (Update)“

Kommentare sind geschlossen.