Neues Viral: Gauck oh Gauck

Meme sind offenbar sexuell sehr aktiv, vermischen ihre Gene und bringen immer neue Kombinationen dessen hervor, was gerade Zeitgeist und Kultur hergeben. Nachdem Lenas Erfolg beim European Song Contest vermixt mit der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika zu dem Song “Schland oh Schland” führte, hat da jemand nochmal eine Prise Gauck reingerührt.

Joachim Gauck ist derzeit ein Phänomen, weil er in hierzulande nie gesehener Weise von Medien und Blogosphäre als Präsdidentschaftskandidat unterstützt wird. Das  hat den Youtube-Anwender “berlincocolores” zum Song “Gauck oh Gauck” inspiriert. Natürlich wieder ein kreativer Gesetzesverstoß, der zeigt, dass Urheberrecht und Netzkultur einfach nicht kompatibel sind. Dass Raab abermals einspringt und mit einem Plattenvertrag winkt, ist dieses mal aber eher unwahrscheinlich.

[via Gulli]

Ein Gedanke zu „Neues Viral: Gauck oh Gauck“

Kommentare sind geschlossen.