Fußball-WM in Südafrika: Tippspiele auf Twitter

Tippspiele gibt es im Web wie Sand am Meer – allerdings ist es mühsam, sich unter den vielen Angeboten das richtige herauszugucken  und dann gar noch von unterwegs oder zwischen Tür und Angel zu tippen, besonders wenn die Spiele auf Flash basieren, man allerdings nur sein iPhone oder iPad zur Hand hat. Für echte “Digital Bohemiens”, die die Abgabe ihres Tipps noch bis zum Anpfiff prokrastinieren möchten, bieten sich Tippspiele an, die mit und auf Twitter funktionieren.

[adrotate group="5"]

Eröffnungsspiel: twittipp

Das meines Wissens erste Tippspiel, das online war, ist twittipp. Trotz der Möglichkeit, das Spiel über Twitter zu bedienen, ist zunächst einmal eine Anmeldung auf der Webseite nötig. Dabei war das Tippspiel bis zuletzt eine offene Beta, an der man nur auf Einladung teilnehmen konnte. Mittlerweile ist eine Teilnahme über einen etwas versteckten Link auf der Startseite möglich. Trotz der Integration in Twitter mit “Sign-in-Button” ist zuvor eine separate Anmeldung nötig, bei der man seine E-Mail-Adresse hinterlassen und ein Passwort setzen muss – das ist doppelt gemoppelt. In den Datenschutzbedingungen scheint sich der Dienst außerdem vor allem vor seinen Usern zu schützen, ohne näher zu beschreiben, was mit den von den Mitspieler eingesammelten Daten geschieht oder nicht geschieht. Nachdem man sich dort angemeldet und seinen Account mit Twitter verbunden hat, kann man auch von Twitter aus tippen, zum Beispiel mit einem Tweet “@twittipp Deutschland-Australien 3:0“. Ein nach Gruppen und Runden aufgeteilter Spielplan, auf dem man direkt Tippen kann, ist in die Webseite integriert. Die Teilnahme ist (wie bei allen hier genannten) völlig kostenlos. (Update: Basti vom twittipp-Team hat noch ein paar Hinweise in den Kommentaren hinterlassen.)

[adrotate group="5"]

Der Favorit: TwitterWM

Um bei TwitterWM mitzutippen, schreibt man einfach einen Tweet nach dem Muster “#twitterwm #ger3 #aus0“. Der Tipp lässt sich bei Meinungsänderungen bis zum Anpfiff des Spieles beliebig oft wiederholen, es zählt einfach der zuletzt abgegebene. Auf der Homepage werden ständig aktuelle Tipps eingeblendet und dazu noch ein Ranking der besten Tipper – das derzeit noch alle Mitspieler mit 0 Punkten anzeigt – TwitterWM benutzt ein Punktesystem zur Auswertung der Tipps. Seine eigenen Tipps kann man sich gesammelt über die Webseite anzeigen lassen, was allerdings nur funktioniert, wenn man dem Account @Twm2010 auf Twitter folgt. TwitterWM ist einerseits grafisch sehr übersichtlich aufgemacht, ist andererseits offenbar das einzige Tippspiel, welches man vollständig über Twitter mitmachen kann, ohne sich irgendwo separat anmelden zu müssen – ausgewertet werden ausschließlich Daten, die sowieso in Twitter öffentlich sind. Goodie am Rande: TwitterWM verlost unter den erfolgreichsten Tippern Einkaufsgutscheine eines berlin-styligen Online-Klamottenshops und ein paar Exemplare des kommenden Twitter-Buches.

[adrotate group="5"]

Der sympathische Underdog: wBetcha

Am Nebenbei-Spaßprojekt wBetcha hat die Hamburger Agentur Zwogee bis zuletzt hart gearbeitet. Auch hier kann man mitspielen, ohne sich separat irgendwo anzumelden – nur ein Klick auf der Webseite, um sich mit Twitter zu verbinden, ist allerdings nötig. Daten werden über die bei Twitter sowieso öffentlichen hinaus ebenfalls keine gesammelt. Sympathisch finde ich auch, dass es anscheinend das einzige Spiel ist, bei dem man sich wieder abmelden kann. 24 Stunden nach der Abmeldung werden alle Daten gelöscht, sofern man es sich nicht doch noch anders überlegt. Man kann zwar auf der Webseite tippen, aber der Fokus liegt natürlich auf Twitter und die Abgabe eines Tipps funktioniert ähnlich wie bei den anderen mit einem Tweet “Deutschland Australien 3:0 @wbetcha“. Natürlich verfügt das Spiel ebenfalls über einen übersichtlichen Spielplan sowie ein Ranking der besten Tipper, welches aber derzeit noch leer ist.

Sogar Twitter selbst hat eine eigene Landing Page zur WM gebastelt, die eine globale Übersicht an Tweets, nach Ländern und spielen sortiert, aggregiert. Klickt man auf eine der kleinen National-Flaggen bekommt man eine Übersicht zu den anstehenen Spielen. Ein Tippspiel sucht man hier aber vergebens.

Update: Einen weiteren interessanten Dienst gibt es dann noch: das Ballgezwitscher. Das schöne daran ist, dass sie versuchen, ähnlich wie beim Wahlgezwitscher, die Stimmungslage für die einzelnen Teams herauszufiltern. Auf jeden Fall beobachtenswert.

8 Gedanken zu „Fußball-WM in Südafrika: Tippspiele auf Twitter“

  1. Hallo Enno, danke für deinen Artikel!
    Hier ein paar Anmerkungen vom twittipp Entwickler:
    1.) die Kritik am Datenschutz habe ich vernommen und gelobe baldige Nachbesserung. Natürlich stellen wir mit euren Daten (ist ja nur die eMail-Adresse) nichts an, aber solche Formulierungen kommen raus, wenn man einen angehenden Juristen an die Sache lässt.
    2.) Auch beim großen Blogger Tippspiel gibt es ordentliche Gewinne. Der Hauptpreis ist z.B. ein Turnier Kickertisch, aber es gibt auch ein Netbook, Bücher, Reisegutscheine, etc.
    3.) Die doppelte Anmeldung ist nötig, damit auch User (1.0) ohne Twitter Account mittippen können.

  2. Hallo Enno,

    ich wollte mal auf Twuppi hinweisen. Ist zwar ein kleineres und auch etwas kurzfristiges Projekt, aber vielleicht trotzdem hier erwähnenswert.

    Viele Grüße,
    Jens

Kommentare sind geschlossen.