Get a Mac Werbespots – R.I.P

Die langjährige Marketing-Kampagne Get a Mac von Apple mit Justin Long, dem schlacksigen Schauspieler mit den buschigen Augenbrauen und John Hodgman, dem Autor und Humoristen, der unbeholfen und tollpatschig den PC mimt, scheint am Ende zu sein. Wenigstens erzählte Justin Long in einem Interview mit A.V. Club folgendes:

You know, I think they might be done. In fact, I heard from John, I think they’re going to move on. I can’t say definitively, which is sad, because not only am I going to miss doing them, but also working with John. I’ve become very close with him, and he’s one of my dearest, greatest friends. It was so much fun to go do that job, because there’s not a lot to it for me. A lot of it is just keeping myself entertained between takes, and there’s no one I’d rather do it with than John.

Wenn dem wirklich so sein sollte, werde ich das Duo sehr vermissen. Jedes der mittlerweile 66 Get-a-Mac Videos war ein Knaller – naja, wenigstens  eine Menge von denen. Auf jeden Fall hat Apple mit den beiden Charakteren einen Volltreffer gelandet. Justin Long verkörperte das perfekte Stereotyp eines Macs und John Hodgman ist der perfekte PC-Geek. Für eine komplette Übersicht aller bisher seit Mai 2006 gedrehter Get-a-Mac Ads empfehle ich die Website AdFreak. Auf dieser Seite sind alle Videos von Tim Nudd wunderbar visuell zusammengefasst inklusive der langen Version von “Sad Song”.

Um den beiden die letzte Ehre zu erweisen, hier eine kleine Auswahl:


4 Gedanken zu „Get a Mac Werbespots – R.I.P“

  1. Ein großartiges Stück Werbegeschichte! Die Spots haben mir schon so einige Durchhänger-Stunden versüßt. Schade, wenn’s das jetzt gewesen sein soll. Gerade jetzt, wo Microsoft ja mit seinen Spots auf die “I’m a PC”-Schiene aufspringt – die hier in DE wahrscheinlich eh nur die Nerds verstehen. Denn die Apple-Spots habe ich hier in Deutschland nie im Fernsehen gesehen.

  2. Ist wirklich schade, doch mit Windows 7 gibt es etwas weniger über Microsoft zu spotten. Auch das kommende Windows Phone 7 oder wie es auch immer heissen wird, scheint vielversprechend zu sein.
    Es ist durch aus möglich, dass Long und Hodgman irgendwann wieder in für Apple Erscheinung treten – hoffentlich, denn sie haben ihre Sache echt gut gemacht. Frontenkriege zwischen Apple und anderen __Konzernen gibt es zurzeit ja genug.

  3. Wirklich unendlich traurig. Lasst uns die Flaggen der Republik auf Halbmast setzen, eine Serie von Werbespots wird möglicherweise beendet. Lasst uns wenigstens noch einen Kinofilm drehen, damit die Fans was zum festhalten haben. — Das wäre schön.

Kommentare sind geschlossen.