Nur vier Schläge: Journalist zerbricht “unzerstörbares” Handy

Journalisten der BBC haben den Ruf, besonders sorgfältig zu arbeiten. Ein Reporter hat es nun auf der Technikmesse CES geschafft, ein unkaputtbares Handy zu zerstören. Der CEO des Herstellers ist begeistert.

Sonim stellt robuste Outdoor-Handys her. Der Hersteller nennt das XP3 selbst das robustetste Handy der Welt und lädt immer mal wieder vergeblich Tester ein, dem Ding größtmöglichen Schaden zuzufügen. Der BBC-Reporter Dan Simmons hingegen brauchte nicht lange dafür. Vier harte Schläge auf die Kante eines Aquariums, und das Display war hin. Sonims CEO Bob Plaschke reagiert mit Humor:

via meedia.de, basicthinking.de.

2 Gedanken zu „Nur vier Schläge: Journalist zerbricht “unzerstörbares” Handy“

  1. Die Jungs von der BBC wissen, wie man Spaß hat. Hast du dir mal angesehen, wie Top Gear sich alle Mühe gibt, einen Toyota Hilux zu zerstören? Im Meer versenken, auf einem Hochhaus parken und dieses in die Luft sprengen usw.?

Kommentare sind geschlossen.