Sozialer Anrufbeantworter: WoopCall hinterlässt Sprachnachrichten auf Facebook

Es heißt ja, Social Networks bieten uns neue Möglichkeiten, unserem Mitteilungsbedürfnis nachzugehen – hat man einen neuen Gedanken, so kann man ihn bei Twitter oder bei Facebook in Form von 140 Zeichen absetzen. Die Facebook-Anwendung WoopCall geht nun weiter und lässt tippfaule Menschen neben den üblichen Textnachrichten auch Sprachnachrichten in unserem Facebook-Stream absetzen.

Nach einer relativ einfachen Telefonregistrierung stehen eine US-amerikanische und eine deutsche Nummer zur Auswahl, um WoopCall eine bis zu 2-minütige Sprachnachricht zu hinterlassen, die tatsächlich wenige Sekunden später im eigenen Nachrichtenstream erscheint und von allen Facebook Freunden angehört werden kann.

WoopCall

Praktisch ist das wohl vor allem, weil man von unterwegs aus sehr einfach Facebook-Kontakten etwas mitteilen kann, ohne mühsam mit t9 eine Nachricht tippen zu müssen. Vor allem im Zusammenhang mit Hilferufen auf Facebook könnte sich das noch als sinnvoll erweisen.

Der Preis für diesen bis auf die Telefonkosten sonst kostenfreien Service sind dann allerdings Ads in der entsprechenden Statusnachricht, die zum Beispiel für World of Warcraft werben. Von denselben Machern gibt es übrigens TwitWoop, welches dasselbe Prinzip auf Twitter umsetzt.