Yahoo empfiehlt Firefox-Nutzern auf den “sichereren” IE8 zu wechseln

Kleiner Fehler bei Yahoo oder Produkt der neuen Freundschaft? Surft man die US-Seite des Webportals mit dem Firefox an, dann rät Yahoo den Nutzern, auf den “sichereren” Internet Explorer 8 von Microsoft zu wechseln. Während Techcrunch die Kooperation zwischen Microsoft und Yahoo hinter der Empfehlung vermutet, spricht Yahoo von einem Programmierfehler.

Gedacht aber so nicht umgesetzt war offenbar, dass Benutzer alter Versionen des Internet Explorers die Empfehlung bekommen auf den IE8 zu wechseln. Nutzern alter Firefox-Versionen würde dafür die aktuelle Nummer 3.5 nahegelegt. Zumindest sagte das ein Yahoo-Mitarbeiter gegenüber dem US-Blog Techcrunch, nachdem er Redakteur Robin Wauters einen “Idioten” genannt hatte.

Mexikanische Yahoo-Nutzer haben freie Browserwahl

Yahoo Deutschland wirbt bei Firefox-Nutzern weiterhin mit dem Firefox 3.5. Techcrunch vermutet dahinter, dass die deutsche Yahoo-Dependance mal wieder etwas länger braucht oder das Memo nicht gelesen hat. Yahoo Mexiko wirbt mit beiden Browsern: dem Firefox 3.5 und dem IE8.

Interessante Randnotiz: Techcrunch-Chef und Blogpapst Michael Arrington scheint ein paar Brocken Deutsch zu verstehen. Er sah sich auf der deutschen Yahoo-Seite um und übersetzte den Firefox-Werbeslogan “Schneller und smarter: Der neue Firefox 3.5″ ins Englische. Na gut, dabei kann ihm Google Translate gut Pate gestanden haben.

Bei mir erscheinen die Empfehlungen übrigens nicht. Yahoo scheint inzwischen reagiert zu haben.

Ein Gedanke zu „Yahoo empfiehlt Firefox-Nutzern auf den “sichereren” IE8 zu wechseln“

Kommentare sind geschlossen.