Wie man den Titel dieses Songs herausfindet, dessen Namen man nicht weiß

Das Problem ist so alt wie die Musik selbst, aber dank dem Web und dem iPhone gibt es inzwischen Lösungen dafür: Was tun, wenn man den Titel eines Stücks nicht weiß, das einem gefällt? Tools wie Midomi helfen bei der Suche.

Barb Dybwad von Mashable stellt einige dieser Möglichkeiten vor. Dabei dürften vor allem die beiden Tools Shazam und Midomi überzeugen, die vielen iPhone-Nutzern sicherlich bereits bekannt sind.

Dem Rechner etwas vorsingen

Shazam ist in der Tat einmalig. Das App gibt es bereits seit mehreren Jahren, und es verrät einem ziemlich genau, wie das Lied heißt, das man hört, sobald man das iPhone an den entsprechenden Lautsprecher der Musikquelle hält. Einziger Nachteil: Es funktioniert nur auf Smartphones wie iPhone oder Blackberry.

Da geht Midomi gleich zwei Schritte weiter. Die Musiksuchmaschine gibt es auch im Web und lässt sich mit einem eingebauten oder angeschlossenen Mikrofon benutzen. Anders als Shazam benötigt man für die Suche nicht den Originalsong, sondern kann Midomi auch etwas vorsingen, oder bloß vorsummen.

Midomi

Als dritte Alternative stellt Dybwad eine Methode vor, die ich seit einigen Jahren recht erfolgreich nutze: Man hört etwas genauer hin und merkt sich einzelne Zeilen des Texts. Zuhause am Rechner (oder unterwegs auf dem Smartphone) gibt man dann den Text in Lyrics-Suchmaschinen wie Elyrics oder einfach bei Google ein. Ob es der richtige Song ist, überprüft man, indem man ihn bei YouTube probehört. Anschließend kann man ihn bei iTunes, Amazon und Co. kaufen.

Besonders von Midomi bin ich gerade sehr begeistert. Das Tool funktioniert und liefert gute Ergebnisse, ganz kostenlos. Mein App des Tages.

2 Gedanken zu „Wie man den Titel dieses Songs herausfindet, dessen Namen man nicht weiß“

Kommentare sind geschlossen.