Vodafone-Viral: Rennwagen mit dem Smartphone steuern

Wenn man sein Auto allein mit den Bewegungen seines Handys steuern könnte, das wär’s! Simon and Steve haben angeblich eine Steuerung dafür entwickelt. Formel-1-Rennstall McLaren war daran interessiert, und Weltmeister Lewis Hamilton steuert gleich seinen Formel-1-Wagen damit. Gut gemachter Spot.

Klar, dass die Technik dafür noch nicht wirklich erfunden worden ist, aber im Spot sieht es täuschend echt aus: Die Steuerung des Autos geschieht dort synchron zu den Bewegungen des verbundenen Smartphones. Es scheint sich dabei um ein Blackberry Storm zu handeln. Und schon alleine deswegen bezweifle ich stark, dass das auch in Wirklichkeit funktioniert. Auf jeden Fall ein Vodafone-Spot, der diesmal für weniger Kritik sorgen dürfte, als der alte.

Gefunden auf Mobile-Zeitgeist.

Disclaimer: Vodafones aktuelle Kampagne für Adnation läuft auch auf YuccaTree.

2 Gedanken zu „Vodafone-Viral: Rennwagen mit dem Smartphone steuern“

Kommentare sind geschlossen.