Social Media: Die größte Bewegung seit der Industriellen Revolution

Gleich zwei Videos flattern mir heute auf den Tisch, darüber, wie Social Media und Online-Medien die Informationswelt verändert haben. Print, Radio, Fernsehen, all das hat sich weit langsamer verbreitet als das Internet es könnte. Und die Zeitspannen, wie schnell eine Technik oder Anwendung 50 Millionen Nutzer hat, werden immer kürzer.

Das sehr gut gemachte Video von Socialnomics zeigt anhand von Statistiken die Dimensionen, die Social Media bereits erreicht hat. Das Video ist schon etwa drei Wochen alt. Aber vielleicht hat es der eine oder andere von euch ebenso wie ich ja noch nicht gesehen:

Das zweite Video stammt von RealWire, wurde Anfang des Jahres auf Englisch vorgestellt und nun auf Deutsch übersetzt. Das Video ist zwar eine Art Verkaufspräsentation der Webmarketing-Agentur, sie bietet aber auch viele interessante Informationen und vor allem schöne Animationen über Online-Medien:

Die Online-Medien from RealWire on Vimeo.

7 Gedanken zu „Social Media: Die größte Bewegung seit der Industriellen Revolution“

  1. Wenn Uwe eine Top-Story ausgräbt, die wir hier verlinken, bekommt er auf jeden Fall einen Backlink (wie jeder andere auch). Ehrensache! In diesem Falle aber wette ich, hat er gestern die gleiche Rundmail von RealWire bekommen wie ich. ;)

  2. Danke, beides sind gute Zusammenfassungen der Bedeutung von social media … Ich bin nur kein Freund von “Größte”-Sprech oder -Rhetorik, halte social media für einen Teil der großen Internet-Revolution :-)

  3. Irgendwie stimmt beides: die größte Bewegung seit der industriellen Revolution und – Klaus-Hubert Fugger schreibt – Teil der Internet-Revolution.

    Aber wen spricht das 2. Video eigentlich an? – Leute, die um Social Media wissen, lassen sich mit diesem 1.0-WerbeKAMPAGNEN-Sprech nicht beeindrucken. Und alle anderen verstehen Bahnhof. Erklär doch mal einer Firma, die weder die Zeichen der Zeit begriffen hat noch wenigstens auf den Zug aufgesprungen ist, was ein “Aggregator” ist: die denken, sie müssen sich irgendwo eine Turbine installieren… ;)

    Da ist also zunächst mal noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten.

  4. @Jürgen Vielmeier Vielen Dank für die Vorstellung unserer Animation. Dass sie zusammen mit Socialnomics´ Video zu sehen ist, ist für uns ein interessanter Zufall. Ursprünglich hatten wir ebenfalls geplant Zahlen und Fakten in unser Video zu integrieren. Wir sind jedoch wieder davon abgekommen, da wir befürchteten der Clip würde aufgrund der unbeständigen Natur der Online-Medien, zu schnell an Aktualität verlieren.

    @kadekmedien Vielen Dank für Ihren Kommentar im Bezug auf unser Video. Sie haben vollkommen Recht, die Zielgruppe dieser Animation sind nicht Menschen wie Sie, die um Social Media wissen. Wir versuchten etwas zu schaffen, das einen kurzen Überblick über die Online-Medien als Ganzes liefert und Marketing- und PR-Leute dabei unterstützt, diese neue Welt greifbarer zu machen. Vor diesem Hintergrund erhielten wir für unser englischsprachiges Video sehr positive Reaktionen. Über 100 Blogs griffen das Video bisher auf und viele Menschen sagten uns, dass sie es als sehr nützliche Einführung in die Online-Welt empfanden. Firmen wie CommonCraft haben bereits großartige Arbeit geleistet, wenn es darum geht Menschen etwas über einzelne Elemente der Online-Welt und insbesondere über Social Media beizubringen, daher sahen wir keinen Anlass dies zu wiederholen.

    Für weitere Projekte dieser Art, wäre es für uns interessant zu erfahren, was für Sie, im Rahmen der Aufklärungsarbeit, relevante Themen sind denen Beachtung geschenkt werden müsste.

    Nochmals vielen Dank
    Manuel Weinelt, RealWire

Kommentare sind geschlossen.