Jeden Tag ein anderes T-Shirt tragen und damit Geld verdienen

Schade, dass wir das nicht alle machen können: Jason Sadler bekommt seit Jahresbeginn Geld dafür, dass er T-Shirts trägt. Bis Jahresende ist er ausgebucht, für 2010 sind nur noch wenige Tage frei.

Sadler verlangt in diesem Jahr für den ersten Tag seiner Aktion 1 Dollar, am zweiten 2 Dollar und immer so weiter. Der 31. Dezember kostet den Werbungtreibenden demnach 365 Dollar. Sadler macht dafür nichts anderes als das T-Shirt seines Auftraggebers zu tragen. Unternehmen können die einzelnen Tage auf seiner Seite “I wear your Shirt” buchen. Fotos und Videos von sich im jeweiligen Shirt stellt Sadler recht humorvoll in seinem Blog vor.

I wear your shirt

Frau im T-Shirt sieht besser aus

Leander Wattig war fleißiger als ich und hat es ausgerechnet: Sadler Damit verdient mit der Aktion rund 70.000 Dollar in diesem Jahr. Im nächsten Jahr will er die Preise pro Tag verdoppeln und außerdem mit einem Partner zusammen zwei Shirts vorführen – in zwei unterschiedlichen Zeitzonen. Mit dem Jahresgehalt wäre ich schon sehr zufrieden.

Ganz neu ist die Idee natürlich nicht. Die 20-jährige Kalifornierin Jenaé Plymale zeigt sich seit über einem Jahr in jeder Folge ihrer Show “Girl in your Shirt” in einem anderen T-Shirt. In Videos dazu stellt sie ihre Auftraggeber vor. Die Show wird nicht täglich ausgestrahlt, dafür kassierte Plymale für die ersten Folgen 75 US-Dollar, inzwischen vermutlich deutlich mehr. Und im Vergleich zu Sadler sieht sie dabei auch noch deutlich besser aus …

Gefunden bei Jan im Upload-Magazin.

4 Gedanken zu „Jeden Tag ein anderes T-Shirt tragen und damit Geld verdienen“

  1. Wieso sollten wir dass den nicht machen können?? Aber eigentlich müßte man das professionell als Agentur mit ganz vielen Träger/inen machen, die jeden Tag frische T-Shirts und eine kleines Taschengelt bekommen.
    Gruß
    Tom

  2. Die Idee ist ja gut, aber was mich technisch interessieren würde: werden die einzelnen Tage manuell als vergeben markiert oder ist das ein Automatismus zw. Paypal und seiner Website?

    Falls manuell, dann könnte es ja zu Überschneidungen kommen.
    Falls automatisch, wie?

Kommentare sind geschlossen.