Gerücht: iTunes 9 könnte zur Social-Media-Schaltzentrale werden

Hach, Gerüchte. Sie sind das Salz in der Suppe der Berichterstattung, und oft entpuppen sich viele davon im Nachhinein als wahr. Derartigen Gerüchten zufolge jedenfalls soll die kommende Version 9 von Apples iTunes Social Media wie Twitter, Facebook und Last.fm integrieren. Nur wofür, das haben die Gerüchtesammler noch nicht herausgefunden, aber sie haben ihre eigenen Theorien – zumindest gerüchteweise.

Musik mit Freunden tauschen?

Die Quelle sei “ziemlich vertrauenswürdig”, meldet The Boy Genius Report mit weiteren Vermutungen. Das Gerücht um die Integration von Twitter, Facebook und Last.fm ist dabei allerdings das vagste.

Ben Parr von Mashable spekuliert, dass man via iTunes 9 vielleicht twittern kann, welchen Song man gerade hört. Das aber wäre das Chaos und würde Twitter über Nacht unbrauchbar machen. Sinnvoller klingt zwar die Maßnahme, dass iTunes automatisch die Lieblingslieder zu Last.fm scrobbelt. Das allerdings kann das Last.fm-Plugin schon jetzt automatisch. Links zum iTunes-Store auf Facebook? Klingt dafür gar nicht so weltfremd.

Quasi-Multitasking auf dem iPhone?

Wie immer darf bei solchen Gerüchten auch unsere Eigeninterpretation nicht fehlen. Vielleicht könnte Apple versuchen, mit dem neuen iTunes zum Twitter-Facebook-Client zu werden, so dass man darüber auch Tweets absenden kann. Klingt auch so, als könnte iTunes zur Social Community werden, bei der Musik in den Vordergrund rückt. Man könnte sich also in den Social Networks mit seinen Freunden über die eigene Lieblingsmusik austauschen – und die Musik vielleicht auch selbst?

Interessant wäre noch, ob die Änderungen auch für die iTunes-Version auf dem iPhone gelten würde. Denn wenn man über iTunes Tweets und Facebook-Meldungen absetzen könnte, bräuchte man dafür kein separates App mehr. Weil iTunes das einzige iPhone-Programm ist, das gleichzeitig mit einem anderen App laufen kann, würde das einen Schritt zu einer Quasi-Multitasking-Fähigkeit bedeuten. Das hinge natürlich davon ab, welche Social-Media-Dienste iTunes unterstützt.

iTunes 9 schon im September?

Noch ist das alles natürlich nicht mehr als ein loses Gerücht, das Apple wie immer nicht kommentiert. Laut Engadget German könnte es allerdings schon in Kürze so weit sein: Weitere Gerüchte erwarten den Start von iTunes 9 zeitgleich mit den neuen iPod-Modellen – und die werden bereits im September erwartet.

Konkreter ist eine Unterstützung von Blu-ray-Discs im Abspielmodus von iTunes 9. Aber das erscheint weniger revolutionär, zumal der DVD-Nachfolger sich inzwischen immer weiter verbreitet. iTunes 9 soll außerdem eine neue Übersicht erhalten, um die eigenen iPhone- oder iPod-Touch-Apps besser zu organiseren. Eine sinnvolle Maßnahme für App-Liebhaber, bei denen die Zahl der installierten Apps in den dreistelligen Bereich geht.

Ein Gedanke zu „Gerücht: iTunes 9 könnte zur Social-Media-Schaltzentrale werden“

Kommentare sind geschlossen.