Probleme mit Sky und dem Fußball-Paket: T-Home hat nur 30.000 Bundesliga-Kunden

T-Home droht neues Ungemach: Erst 30.000 Kunden sollen laut “Handelsblatt” das Bundesliga-Paket gebucht haben. Zu allem Überfluss kündigte Bezahlsender Sky T-Home die Zusammenarbeit. Dessen Vorgängerunternehmen Premiere hatte Spielfilme und Serien geliefert. Die Deutsche Telekom hat jetzt mit einer einstweiligen Verfügung erwirkt, dass die Verträge erhalten bleiben.

Wir scheinen nicht die einzigen zu sein, die das Fußballbundesliga-Paket von T-Home wenig attraktiv finden: Erst 30.000 Kunden hat die Telekom in den vergangenen drei Jahren für das Bundesliga-Paket gewonnen, will das “Handelsblatt” aus dem Unternehmen erfahren haben. Bei Investitionen von 45 Millionen Euro pro Saison ein desaströses Geschäft. Jeder der Kunden müsste damit eigentlich 1.500 Euro im Jahr zahlen, statt 180 Euro (14,95 Euro im Monat), die das Paket im Moment kostet. Die Investitionskosten für den VDSL-Ausbau sind da noch nicht einmal mitgerechnet. Wohl deswegen will die Telekom die Preise nicht senken: “Wir müssen den Kunden nur besser erklären, was IP-TV alles kann”, sagte Telekom-Deutschland-Chef Niek Jan van Damme.

T-Home
Bundesliga-Paket von T-Home: Statt Mitspieler bald Sky-Konkurrent.

Einstweilige Verfügung gegen Sky erfolgreich

Als ob es daran liegen würde! Ich hoffe, van Damme weiß genauso gut wie wir, dass die Preise einfach zu hoch sind. Knapp 60 Euro und knapp 75 Euro (für die HD-Variante) dürften den Kunden für DSL und Pay-TV zu teuer sein, die in Deutschland kostenloses Fernsehen gewohnt sind. Auf der anderen Seite dürfte angesichts der hohen Investitions- und Lizenzkosten klar sein, dass die Telekom die Preise nicht senken kann. Drüben in der Bonner Gronau steht man also vor einem Dilemma.

Die Kündigung durch Sky betrifft die Bundesliga-Übertragung auf T-Home zwar nicht, ist aber höchstwahrscheinlich der Anlass dafür. T-Home lässt sich die Bundesliga ab der kommenden Saison von Constantin Medien liefern und wird damit direkter Sky-Konkurrent. Das wollte sich Sky zwar nicht bieten lassen, das Hamburger Landgericht entschied in der einstweiligen Verfügung aber für die Telekom. Bis 2011 wird T-Home demnach also noch Inhalte von Sky bekommen. Bei dem Streit geht es auch um die Übertragung der Champions League, an denen Sky die Rechte hält.

Sky allein dank neuem Namen und höheren Preisen in den schwarzen Zahlen?

Nebenbei hat sich Sky gestern zum ersten Mal unter dem neuen Namen der Öffentlichkeit präsentiert. Rupert Murdochs Schützling Mark Williams als neuer Unternehmenschef ließ sich auf der Hauptversammlung feiern. Der Antrag auf Namensänderung von Premiere auf Sky erhielt 99,79 Prozent der Stimmen. Den Aktionären sagte er, er erwarte ab dem laufenden Quartal einen Anstieg der Abonnentenzahlen. Nach Verlusten in diesem und im kommenden Jahr will er 2011 die Gewinnschwelle erreichen.

Bei Preisen von 32,90 Euro für das Bundesligapaket bezweifle ich stark, dass er das auch nur annähernd schaffen wird. Aber was weiß ich schon, ich bin ja kein Manager …

3 Gedanken zu „Probleme mit Sky und dem Fußball-Paket: T-Home hat nur 30.000 Bundesliga-Kunden“

  1. hallo,

    sky ist der größte scheiß. die idioten in der zentrale kriegen es einfach nicht geschißen die leitungen frei zu schalten. aber hauptsache 24 std am tag groß werbung machen… in meiner familie haben sonst alle das liga total paket von t-home und sind super zufrieden und können, ganz im gegensatz zu mir, bundesliga schauen!!!!! und anstatt dass die herren von sky ehrlich sind und mal über eine pressemitteilung zuggeben das sie es nicht geschißen bekommen, wird man von den super seriösen telefon predigern von vorne bis hinten verarscht!!! Danke sky!!!

  2. Habe auch Probleme mit dem Sky Bundesliga Paket und dem CL Paket.
    Habe u.a. beide Pakete abonniert.
    Als Option steht jeweils nur die Konferenz zur Verfügung.
    Die einzelenn Spiele kann ich nicht wählen.
    Ob das bei Formel 1 genauso ist, habe ich noch nicht getestet.
    Auf meinen >kostenpflichtigen< Anruf bei Sky wurde mit erklärt, dass sich schon viele Abonnenten über dieses Problem beschwert hätten. Man wisse jedoch noch nicht, woran dieses technische Problem liegt.
    Bezahlen muss man die Pakete aber funktionieren tut`s nicht.

    Weiß der Sky bzw. Himmel, wann es funktioniert.

  3. hab auch probleme mit dem BuLi paket. nach den probemonaten funktioniert nichts mehr. ich kann nich ma die konferenz gucken, kann aber nich zur telecom, weil es das bei uns inner region nich gibt.man sagt einem nur immer wir schicken eine freischaltung …… .wir setzen ihre kundennummer jetzt auf die liste…. .nur geschwafel. Auch mir sagt man , dass dieses problem häufig gibt. SKY IST ABZOCKE!!!!!!!!

Kommentare sind geschlossen.