Mobiles Internet wie Surfen vor 15 Jahren?

Laut einer Untersuchung der Nielsen Norman Group (NNG) bereitet den meisten Anwendern die Bedienung ihrer Mobiltelefone beim Surfen im Netz immer noch Schwierigkeiten. Die Marktforscher betrachten daher das Navigieren im mobilen Netz als in etwa so kompliziert, wie das auf klassischen Webseiten vor 15 Jahren. Für die Studie hat NNG Nutzer aus den USA und UK einen Katalog mit diversen Aufgaben abarbeiten lassen.

Das Ergebnis ist ernüchternd: Während die Erfolgsrate an einem herkömmlichen PC bei rund 80 Prozent lag, wurden die gleichen Aufgaben mit Mobilgeräten lediglich zu 59 Prozent erfüllt. NNG macht dafür gleich eine Reihe von Gründen verantwortlich. Zu kleine Bildschirme, schlechte Eingabelösungen, Bandbreitenprobleme und nicht für den mobilen Einsatz designte Webseiten zählten die Experten auf.

Wie USA Today berichtet durften die Nutzer ihre eigenen Geräte benutzen und dabei schnitten die Besitzer mit Touch-Screens wie das iPhone überdurchschnittlich ab: Während diese rund 75 Prozent der Aufgaben erfolgreich absolvierten, folgten Smartphone-Besitzer mit einer Erfolgsquote von 55 Prozent, “normale” Handys erreichten lediglich 38 Prozent.

Ein Gedanke zu „Mobiles Internet wie Surfen vor 15 Jahren?“

Kommentare sind geschlossen.