iPhone bleibt exklusiv bei T-Mobile. Palm Pre in UK von O2?

Pseudo-Exklusiv: T-Mobile wird das Apple iPhone in Deutschland wohl doch weiterhin exklusiv verkaufen. Das sagte T-Mobile-Sprecher Dirk Wende dem Branchendienst Teltarif.de als Dementi zu einem Bericht des “Handelsblatt” aus der vergangenen Woche. Da hatte Telefónica-O2 noch zuversichtlich geklungen, in Deutschland ebenso wie in UK hierzulande iPhone 3G und iPhone 3GS verkaufen zu dürfen.

Dem erteilte der T-Mobile-Sprecher nun eine Absage: Der Exklusiv-Vertrag zwischen Apple und T-Mobile sei längerfristig, laufe weiter und habe auch nie zur Disposition gestanden. Auch im kommenden Jahr sei T-Mobile der Exklusivpartner für Apple. Wie fscklog meldet, passt das zur Partnerschaft zwischen Apple und Orange in Frankreich, die auf mindestens drei Jahre angelegt ist.

iPhone 3GS

Wem außer T-Mobile und Co. nützt ein Exklusiv-Verkauf?

O2 könnte statt dessen in UK beim Palm Pre zum Zuge kommen, meldet zumindest AreaMobile in Berufung auf die britische Zeitung “The Guardian”. Demnach könnte das Palm Pre in Großbritannien und Nordirland Ende kommender Woche erscheinen und exklusiv von O2 verkauft werden. Peter Giesecke von Pocketbrain hält es allerdings für fraglich, dass O2 in UK neben dem iPhone nun auch das zweite “Wunderhandy” Palm Pre verkaufen wird. Zumal der Vertrag mit Apple Ende des Jahres ausläuft, wird sich O2 wohl für eines der beiden Geräte entscheiden müssen.

Mir leuchtet derweil immer noch nicht ein, warum die Smartphone-Hersteller auf derartige Exklusiv-Verträge setzen. Davon profitiert niemand außer dem begünstigten Mobilfunkanbieter. T-Mobile kann die Verbindungspreise dadurch hierzulande nahezu nach eigenem Gutdünken festlegen. Mehr Geräte verkaufen Apple und andere Hersteller damit aber nicht. Und geht es ihnen nicht normalerweise eigentlich darum? Muss Palm, tief in den roten Zahlen stehend, nicht sogar zusehen, so viele Geräte wie möglich zu verkaufen, um die drohende Pleite abzuwenden?

Palm täte gut daran, das Pre in Deutschland und UK von mehreren Händlern vertreiben zu lassen. Und auch für Apple sehe ich angesichts schwindenden Vorsprungs vor der Konkurrenz keine bessere Wahl, als die Exklusiv-Verkäufe des iPhones aufzugeben.

10 Gedanken zu „iPhone bleibt exklusiv bei T-Mobile. Palm Pre in UK von O2?“

  1. Solange die Fans wie die Schafe alles akzeptieren, sogar einen zwingenden T-mobile-Vertrag, wird sich da nix ändern.

  2. Ich nehme an, dass speziell Apple damit dem Käufer ein Gefühl von Exklusivität vermittelt. – Die Marke Apple bleibt »wertvoll«.

    Außerdem hat das ganze natürlich den handfesten Vorteil, dass die Geräte teurer gehalten werden können, weil der Wettbewerb weniger stark ausfällt.

  3. Ich bin mir nicht sicher, aber der Exklusivvertrag wird TM schon einige Kunden mehr bringen. Dies bedeutet aber auch, dass TM bei den Kosten für das iPhone deutlich mehr heraushandelt, als wenn es jeder anbieten könnte. Ich glaube, dass 90 Euro mit Complete S sonst nicht möglich wäre – das iPhone wäre teurer. Dafür die monatlichen Tarife vielleicht billiger? Letztendlich ist es Spekulation …
    ;-)

  4. Wenn ich mich nicht irre, verdient Apple bei den Umsätzen mit, die T-Mobile über “iPhone Verträge” erwirtschaftet. Von daher lohnt es sich doch… Wie sagt man in neusprech Win-Win-Situation für Apple und T-Mobile.

  5. Also damit ich für ein Handy den Anbieter wechsle, muss schon mehr als nur dieser Grund vorliegen. Aber da mein Handy ja eh meistens in der Handtasche versumpft, ist es mir auch nicht so wichtig, mit dem aktuellsten “Mörderteil” protzen zu können. Funktionieren muss es. Und der Anbieter mit seinen Tarifen sollte zu meinem Leben passen.
    Aber davon abgesehen mag ich das iPhone gar nicht… oder gibt’s das schon in rot? ^^

  6. Ich denke auch, dass sowohl T-Mobile als auch Apple mit dem Exklusiv-Vertrag eine Menge Geld machen.. Es ist abzuwarten, ob ein Anbieter dass auch für das Palm Pre machen wird, das bald auch auf den Deutschen Markt kommt.

    Wir haben etwas über das Palm Pre geschrieben. Bei Interesse einfach mal auf unserem Blog vorbeischauen.

  7. Ich habe ein iPhone mit T-Mobile-Vertrag und ärgere mich sehr über die Tarifpreise. Ich höre immer wieder von Freunden, wenn die Tarife nicht so teuer wären, würden sie sich auch ein iPhone holen. Ich finde das Anbietermonopol und die damit verbunden überteuerten Tarife scheiße. Ich finde diese imageschädigend und freue mich nicht über die Exklusivität. Die interessiert mich gar nicht. Wettbewerbsfähige Preise schon. Wenn die Preise nicht kundenfreundlicher werden, wird mein nächstes Handy kein iPhone mehr sein und auf T-Mobile werde ich dann auch erst mal verzichten.

  8. Rund um den Start des neuen iPhone 3G S, und mit dem Festhalten Apples an dem Exklusivvertrieb des iPhone über feste Kanäle und Tarife, haben wir eine Petition für den freien Verkauf von allen Iphone Modellen ins Leben gerufen: iPhonesfree.de – Die Petition für bindungsfreie iPhones. Macht mit, wenn Ihr es relevant findet. Fast 10.000 sind schon dabei.
    Mehr Infos hier:
    http://blog.simyo.de/2009/06/25/iphonesfreede-die-petition-fuer-bindungsfreie-iphones/#comments – m.v.G. Ira (Pressesprecherin von simyo)

Kommentare sind geschlossen.