Ins Netz gegangen: Tanja zu Waldeck, die Netzmutter

Mit ihrer Tochter kam auch die Geschäftsidee auf die Welt. Ein Netzwerk, in dem Mütter sich austauschen und Rat von Experten erhalten können: NetMoms. Gemeinsam mit Stephanie Staar gründete Tanja Prinzessin zu Waldeck und Pyrmont im Jahr 2007 das Portal. Uns hat die promovierte Betriebswirtin unter anderem verraten, wie sie mit ihrem iPhone ihr Auto in der Kölner Südstadt wieder findet.

Seit wann nutzen Sie das Internet?
Ich nutze das Internet seit Anfang meines Studiums. Unsere Uni war da sehr schnell und hat alle Studieninhalte und bald auch alle Unterlagen ins Netz gestellt. Das war super praktisch.

Was ist momentan Ihre Lieblingswebsite?
Kamz.com – gestern entdeckt, fand ich super. Dort kann man recht günstig seine IKEA Möbel auffrischen lassen mit einem neuen Bezug. Ansonsten lese ich täglich Spiegel.de und bild.de – man muss wissen, worüber sich die Mamas bei uns unterhalten.

Tanja zu WaldeckWelches App begeistert Sie zurzeit am meisten?
Neu entdeckt: Ich halte jetzt mit einer iPhone-App immer fest, wo ich abends mein Auto parke. Da wir in der Kölner Südstadt immer auf Parkplatzsuche sind und ich abends immer woanders parke, suche ich sonst regelmäßig mein Auto, weil ich einfach vergessen habe, wo ich es am Abend davor abgestellt habe.

Was war das letzte Musikstück, das Sie im Netz gekauft haben?
Nicht lachen: Kindermusik für meine Tochter.

Was vermissen Sie bei einem Netzausfall am meisten?
Das kommt wohl darauf an, wie lange er besteht. Kurzfristig alle meine Adressen und unser NetMoms-Wiki.

Was sollte es im Internet noch geben?
Ich finde es sollte mehr gute Shopping-Angebote geben für Frauen- und Familienprodukte. Ich finde viele Shopping-Clubs super, aber es muss doch noch mehr gut gemachte Malls oder Marktplätze geben. Alles auf einmal sehen und kaufen, nicht erst alle Seiten absurfen und vergleichen müssen, das wäre gut.

2 Gedanken zu „Ins Netz gegangen: Tanja zu Waldeck, die Netzmutter“

  1. Das Forum Netmoms ist in den letzten Monaten im Niveau sehr gesunken. Nicht immer ist ein,
    Größer mehr Werbung!! auch besser.

    Ich bin also sehr neugierig, auf welches Niveau Netmoms noch sinkt. Bilderklau, Beschimpfungen, Zickenkriege sind dort Minütlich.

    Praktikanten die dort arbeiten nutzen die Gelegenheiten, sich zu Mitgliedern schlecht zu benehmen und gemeinsam in Gruppen abzulästern über andere Userinnen.

    Selbst über Krankheiten wird sich Lustig gemacht.

    Der Aufbau ist sehr gut gestaltet und offensichtlich erkennbar, daß es hier um reine Werbeeinnahmen geht.

    Dadurch wird das Forum und vor allem die seltsamsten Gruppen, die sich dort bilden nicht mehr betreut, ja sogar gefördert oder zumindest in billigend in Kauf genommen.

    Mütter müssen damit rechnen, daß Sie und Ihre Babys dort lediglich dem Gespött ausgesetzt sind.

    Jedoch wird vom Netmomsteam nichts unternommen, sondern bei Beschwerden, meist die Unliebsame Dame entfernt, die den Mund aufmachte.

    Es wird sich gegenseitig unter den Userninnen inzwischen schon mit Anzeigen gedroht und auch Angezeigt.

    Ich muss sagen, da ist zwar Eltern.de nicht so schön optisch aufgemacht, aber sicherlich im Niveau erheblich besser.

    Die User auf Netmoms sind im Grunde nur Kunden für das Netmomsteam, da nur die zahlen wichtig sind, aber nicht geschaut wird, wie die Mitglieder wirklich sich untereinander verhalten.

    Wie sonst kann es passieren, daß in Gruppen alles erlaubt ist, ebenfalls in der Nacht.
    Doch sollte man da ein Auge drauf werfen, Sodom und Gomorra ist dort inzwischen vorzufinden.

    Ab spätestens 20h sind die User sich alleine überlassen und dann wird beleidigt im Forum, daß sich die Balken biegen. Kommen die Pädophilien aus Ihren Löchern ins Forum und ebenfalls Massen an weiteren Fakes die Frauen belästigen.

    Das Team von Netmoms scheint das nicht zu interessieren. Denn es wird nichts unternommen, um auch Nachts eine bessere Kontrolle zu gewähren, zum Schutz der Userinnen und Ihrer Kinder.

    Da kann es nicht ausreichen, am nächsten Morgen ab ca. 11h oder sogar später, dann solche Dinge wieder zu löschen.
    Mit diesen Werbeeinnahmen ist es sicherlich möglich, auch Nachts eine Person abzustellen, die das Forum mit kontrolliert und auf Meldungen reagieren kann. Wenn wieder ein paar Verrückte dort ganz bewußt die Lücke nutzen und in der Nacht aufmischen oder sich in seltsamsten Gruppen zusammen tun!

    Ein Forum ist ja keine Straße, die man einfach am Morgen reinigt, da sind Menschen, die von all dem betroffen sind was da stattfindet und oft sogar tief verletzt werden. Es wird sich sogar lustig gemacht über Fehlgeburten. Was so etwas psychisch anrichten kann, muss ich nicht erläutern.

    Vielleicht denken die Gründer von Netmoms ja auch Mal nach, daß die Mitglieder sich nicht selber Löschen können, was sicher Absicht ist!!
    Denn die Zahlen sind ja wichtig für die Werbung und Kalkulation. Wer will da schon freiwillig ein Löschgesuch eines Users erfüllen!

    Jedoch an aktiven Nutzen hat das Forum nicht mehr als 200 bis 300 Personen zu bieten.

    Der Rest sind verbliebene Mitglieder die bewußt nicht gelöscht werden, außer Sie machen auf sich aufmerksam indem Sie im Forum randalieren, um auf diese Art gelöscht zu werden!

    Denn das Team ignoriert Löschgesuche!

    Bilder und Privates, was im Forum geschrieben wird, ist auf google zu finden. Wer das nicht möchte, sollte sich besser erst gar nicht da anmelden. Denn im Forum wird darauf keineswegs aufmerksam gemacht. Oft sind dann Mütter geschockt, was Sie über sich alles bei google finden. Och kenne auch so gut wie kein Forum, dass so respektlos damit umgeht und sogar die Bilder der Kinder über google leicht zu finden ist.

    Ein Hinweis würde da nicht schaden, den Usern zu sagen, wer das nicht möchte, sollte esu Privat umstellen. Doch auch da erscheinen, wenn man z.B. eine Gruppe gründet, sogar die email Anschriften der User bei google offen!

    Das alles sollte nicht ignoriert werden und nicht nur der Ausbau an Werbeeinnahmen das wichtigste sein.

    Ich hoffe, es gibt bald eine Konkurenz, die ebenso schön Ihre Seite gestaltet, wie Netmoms, aber die das Forum auch besser pflegt und betreut.

    Denn viele User warten nur darauf, in ein Forum zu wechseln, das in Gestaltung und Aufbau ähnlich ist, aber in der Betreuung dem User ein besseres Niveau ermöglicht.

Kommentare sind geschlossen.