Missverstandene Sportart: Meister in der Bundesliga der Computerspiele stehen fest

Zuschauer wie bei einem Handballspiel, solides Preisgeld, spannendes Programm: Die Bundesliga für Computerspiele, ESL Pro Series, hat am Wochenende in Köln die Meister der aktuellen Saison gekürt. Trotz aller Negativpresse und Blockaden seitens der Politik haben die Spieler die Saison zu Ende gespielt. Die Meister in den vier Disziplinen Counter-Strike, Counter-Strike:Source, FIFA 08 Team und Warcraft heimsen mehrere tausend Euro Preisgeld ein.

Der Preis für die “Königsdisziplin”, der Ego-Shooter Counter Strike, war mit 10.000 Euro am höchsten dotiert. Wie der ESL-Betreiber Turtle Entertainment heute Nachmittag bekannt gab, gewann das Team Mousesports die Disziplin vor dem Team Alternate und n!faculty, für die es immerhin noch 5.000 und 2.750 Euro Preisgeld gab. Team Alternate kam auch in der Disziplin Counter-Strike:Source in die Ränge und platziert sich hinter dem Sieger mTw (4.000 Euro Preisgeld) und hoorai auf Platz 3. Beim FIFA-08-Finale siegte hoorai (3.500 Euro Preisgeld) vor nGize und pod. Die Einzelspielerwertung bei Warcraft 3 entschied Daniel “XLorD” Spenst für sich. 3.500 Euro Preisgeld streicht er dafür ein.

ESL-Sieger
Könnte genauso gut ein Basketball-Team sein, ist aber eine E-Sport-Mannschaft. In diesem Fall das Team mTw, der Gewinner in der Disziplin Counter-Strike:Source (Foto: ESL)

Laut Turtle Entertainment besuchten 4.750 Zuschauer die Endspiele in Köln – das ist mit einem guten Handball- oder Basketballspiel vergleichbar. Nach dem Massaker von Winnenden und Wendlingen hatte es die E-Sport-Liga in den vergangenen Monaten als Sündenbock für die Bluttat nicht leicht. Die Vorentscheide des Finals, die so genannten Friday Night Games, in Stuttgart, Nürnberg und Karlsruhe wurden auf Drängen der Politik abgesagt. Turtle Entertainment wollte am Rande der Veranstaltungen mit einem so genannten Eltern-LAN über das oft missverstandene Hobby aufklären, wozu es aufgrund der Absage keine Chance gab. In Köln, dem Ort der Spielemesse Games Com, fand das Finale aber wie geplant statt.

2 Gedanken zu „Missverstandene Sportart: Meister in der Bundesliga der Computerspiele stehen fest“

  1. … tippfehler “nTw” – die guten Jungs nennen sich mTw – kommt vor ich weiß, weise dennoch drauf hin. guter arti sonst !

Kommentare sind geschlossen.