iPhone 3GS: Die Killeranwendung heißt “Buy on the Fly”

Zugegeben: Ich war gestern Abend wenig beeindruckt, als Apples Marketingchef Phil Schiller auf der WWDC-Keynote das neue iPhone 3GS vorgestellt hat. Ein schnellerer Prozessor hier, ein paar notwendige Verbesserungen da. Aber eine Videokamera mit drei Megapixeln als Killerapplikation? Etwas, was die Konkurrenz schon seit zwei Jahren standardmäßig in fast jedem Handy eingebaut hat? Nicht gerade überzeugend. Aber eine Funktion ging in dem Wirrwarr der neuen Meldungen fast ein wenig unter. Dabei hat sie das Potenzial, wirklich etwas zu verändern.

Apple: Buy on the Fly

Unterwegs ganze Spielfilme herunterladen

Das neue iPhone-Betriebssystem OS 3 erlaubt den direkten Download von Videos auf das iPhone. Das heißt: Nicht nur Musik, sondern auch Spielfilme und Serien lassen sich mit dem iPhone kaufen und ohne den Umweg über einen Rechner auf dem iPhone abspielen. Das wird die Nutzung von mobilen Videos erheblich vereinfachen. Das fscklog hat erste Screenshots dazu gesammelt.

Streng genommen könnte man sich damit sogar unterwegs, im Auto, im Café oder im Hörsaal die gewünschten Videos besorgen und vor Ort live anschauen. Zuhause angekommen kann man die Dateien mit dem stationären iTunes synchronisieren und die Videos dann auch am Rechner anschauen. Apple nennt das “Buy on the Fly“. Das scheitert natürlich zurzeit noch an Datenlimits und langsamen Übertragungsraten.

Für unterwegs noch Zukunftsmusik

Apple lässt Dateien mit einem Volumen größer als zehn MByte außerdem nur über eine WLAN-Verbindung zu. Zumindest in T-Mobile-Hotspots wie in Starbucks Cafés könnte man “Buy on the Fly” damit nutzen. Bevor es der ganz große Killer für unterwegs wird, werden wir wohl noch auf schnellere Datennetze warten müssen.

Ein Erfolg der Technik ist also noch Zukunftsmusik. Aber das war das Mobile Web vor zwei Jahren auch. Apple hat es auf den Weg gebracht. Das neue iPhone OS 3 wird standardmäßig mit dem neuen iPhone 3GS ausgeliefert. Für Besitzer des iPhone 3G steht es ab dem 17. Juni zur Verfügung, für Entwickler mit der Gold-Master-Version bereits jetzt.

[ad#Adsense-Banner]

Ein Gedanke zu „iPhone 3GS: Die Killeranwendung heißt “Buy on the Fly”“

  1. Viel spannender als die neue Hardware fand ich eigentlich die neue Software: OS 3 behebt nicht nur viele von Nutzern bemängelte Kleinigkeiten und bringt kleine, aber schöne Features mit sich (z.B. Copy & Paste); es hat tatsächlich große neue Features. Die Möglichkeit, das iPhone als Navi zu benutzen ist ein viel größerer Gewinn (und Kaufanreiz) als Videos machen zu können – und es wird wohl auch auf dem “alten” 3G funktionieren.

Kommentare sind geschlossen.