Facebook-Chat hat die Milliarden-Marke geknackt

Auch wenn Facebook mit seinem Chat gerade mal vor etwas mehr als einem Jahr an den Start gegangen ist, so kann der Dienst schon beachtliche Zahlen vorweisen. Diese Woche wurden erstmals mehr als eine Milliarde Nachrichten verschickt – und das an nur einem Tag. Zum Vergleich: Über den Microblogging-Dienst Twitter wurden bisher insgesamt 2,2 Milliarden Tweets verschickt. Das sagt allerdings nicht allzu viel aus, denn die beiden Dienste vergleichen zu wollen, ist ungefähr so wie der berühmte Äpfel-und-Birnen-Vergleich. Sie sind einfach völlig verschieden. Einen Tweet verschickt man nicht so schnell wie eine Chat-Zeile, das ist klar.

Nutzung in den letzten vier Monaten verdreifacht

Laut Facebook ist gerade in den letzten vier Monaten die Chat-Nutzung sprunghaft angestiegen und hat sich mehr als verdreifacht. Das hängt denn wohl auch damit zusammen, dass das Unternehmen nach eigenen Angaben viel dafür getan hat, das Chat-Angebot für die User so attraktiv wie möglich zu gestalten. Ein Beispiel hierfür ist die „Friend List“, über die man seine Freunde beispielsweise nach Priorität in Listen einordnen kann und damit einen besseren Überblick hat. Auch Massen-Nachrichten lassen sich so einfacher verschicken. Ein weiterer Punkt, der den Facebook Chat so reizvoll für seine Nutzer macht, ist vermutlich auch die Möglichkeit zum Gruppen-Chatten. Zusätzlich überlegt Facebook gerade, einen Video-Chat anzubieten.

Chat auch für viele mobile Geräte verfügbar

Hinzu kommt noch, dass die mobile Version von Facebook – die natürlich auch den Chat umfasst – für viele Endgeräte angeboten wird. Somit ist der Facebook-Chatter nicht auf einen PC oder Notebook angewiesen, um seine Freunde zu kontakten.

Die neusten Facebook-Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Immer mehr Nutzer verbringen immer mehr Zeit in sozialen Netzwerken wie Facebook. Das führt zu immer mehr Inhalten, die eine immer größere Verbreitung finden. Neben dem Knüpfen und Pflegen von privaten Kontakten werden diese Netzwerke (wenn sie es denn nicht schon längst sind) somit auch ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor für Unternehmen.

Und wir haben jetzt ein weiteres Problem, um alle Chat-Tools unter einen Hut zu bringen. Skype macht Multichat-Programmen seit Jahren einen Strich durch die Rechnung, die ICQ, MSN, Jabber und Co. vernetzen. Dass der Facebook-Chat nun beliebter wird, ist zumindest in Sachen Konvergenz ein weitere Rückschritt. Hoffentlich einigen sich die Anbieter bald einmal auf ein gemeinsames Chat-Tool. Denn mit welchem Protokoll wir chatten, dürfte den meisten von uns doch eigentlich egal sein, solange wir uns mit den Leuten unterhalten können, mit denen wir wollen.

2 Gedanken zu „Facebook-Chat hat die Milliarden-Marke geknackt“

Kommentare sind geschlossen.