Windows 7 als kostenlose Testversion zum Download

Her mit dem Neuen: Microsoft stellt seit heute die Testversion des neuen Betriebssystems “Windows 7″ für alle kostenlos zum Download zur Verfügung. Die Testversion ist bereits ein Release Candidate, also die letzte Stufe vor einem fertigen Produkt. Windows 7 ist mit einem Speicherplatzverbrauch um 16 GByte zwar nicht schlanker als Vista. Dank Minimalanforderungen von 1 GByte Arbeitsspeicher und 1 GHz Prozessorleistung soll Windows 7 aber sogar auf Netbooks laufen. Damit der ungeliebte Vorgänger Windows Vista möglichst schnell vergessen wird, könnte Windows 7 bereits Ende Oktober auf den ersten Rechnern ausgeliefert werden.

Windows7

Damit könnte Microsoft im wichtigen Weihnachtsgeschäft noch so richtig punkten, was bei Windows Vista durch Verzögerungen beim Start damals verpasst wurde. Die Testversion von Windows 7 kann bis Ende Juli heruntergeladen werden und soll bis zum 1. Juni 2010 benutzbar sein. Cleverer Schachzug von Microsoft: Für die Benutzung von “Windows 7″ muss sich jeder Nutzer eine kostenlose ID bei Microsofts Online-Dienst “Live” besorgen.

[ad#Adsense-Banner]

Ganz ohne Tücken scheint die Installation der Testversion noch nicht zu verlaufen, berichtet André Vatter von Basic Thinking in einem amüsanten Installationsbericht. Als Mac-User muss ich ja leider (leider, leider) ohne Windows auskommen. Hat denn von Euch schon jemand das neue System getestet?

5 Gedanken zu „Windows 7 als kostenlose Testversion zum Download“

  1. Nee, wenn die schreiben Minimalanforderung 1GB Ram, und ich nur 1GB habe, dann läßt das auf katastrophale Performance schließen…

    Mein Rechner ist schlichtweg zu alt für Vista oder 7

  2. @Jan:

    “7. Patience, possibly a great deal of it. Having a book handy will also help kill time during the partitioning, installing etc).”

    Daran wird’s schon scheitern. :))
    Bin mit Mac OS X sehr zufrieden. Warum daran was ändern?

  3. “Bin mit Mac OS X sehr zufrieden. Warum daran was ändern?”

    Du hast ja so Recht :-) Ich freu mich auch lieber auf den Snow Leopard.

Kommentare sind geschlossen.