Bitefight – Langeweile beißt Werwölfe und Vampire

Nach dem internationalen Erfolg von Twilight – oder Bis(s) zum Morgengrauen, wie er hierzulande heißt – sind Vampire wieder der letzte Schrei. Wir dachten, dass Sie auch gerne mal Ihre wilde, nach Blut dürstende Seite ausprobieren würden und haben uns deshalb Bitefight genauer angesehen. Sie mögen keine Vampire? Macht nichts, dann hat Bitefight auch Werwölfe für Sie.

Monströs langweilig

Eine monströse, grauenvolle Kreatur wie einen Vampir oder Werwolf zu spielen, das muss doch spannend, actionreich und dramatisch sein? Ist es aber leider nicht. Wie üblich, starten Sie bei Bitefight als schlecht ausgerüsteter und ungebildeter Vampir/Werwolf, mit dem Ziel reich und stark zu werden. Mehr kann ich Ihnen leider nicht zur Geschichte erzählen, denn die scheint es nicht zu geben. So viel ist klar: Anscheinend mögen sich Vampire und Werwölfe nicht, denn sie bekriegen sich.

[ad#Adsense-Banner]

Zu Beginn müssen Sie erst einmal Geld verdienen, indem Sie entweder Aufgaben in der Taverne annehmen, als Friedhofgärtner arbeiten oder auf andere Spieler der gegnerischen Fraktion Jagd machen. Das läuft wie folgt ab: Sie klicken auf die jeweilige Aufgabe, klicken auf “Start” – und müssen dann zehn Minuten bis hin zu acht Stunden (!) warten, bis Sie einen knappen Bericht über den Verlauf Ihrer Aktivitäten in Ihrem Postfach finden. Noch langweiliger kann Spielen gar nicht werden.

Bitefight

Spielgeschehen besteht aus Wartezeit

Sie erhalten einen Link, „um Opfern im Internet aufzulauern“. Sprich: Der Link hilft Ihnen dabei, in der Wartezeit fröhlich sämtliche Foren und Kommentarfunktionen des Internets zuzuspammen. Natürlich ist eine gewisse Motivation mit dem Erreichen des nächsten Levels, eines höheren Highscores und der Verbesserung Ihrer Ausrüstung verbunden. Doch da der Weg dorthin überhaupt keinen Spaß macht, frage ich mich, wieso diese Art von Spielen so erfolgreich ist.

Probieren Sie dieses Spiel, wenn Sie ein absoluter Vampir/Werwolf-Fan sind – dann wird es Ihnen eventuell gefallen, acht Stunden zu warten, um zwei Mal eine Schaltfläche zu klicken und dann wieder acht Stunden zu warten. Ansonsten spielen Sie doch einfach ein richtiges Spiel, bei dem Sie auch aktiv Action und Abwechslung erleben. Wir haben da einige von getestet.

freshzweinull-Wertung:
Grafik: 2/5
Sound: Nicht vorhanden
Spielspaß: 1/5
Gesamtwertung: 1/5

Ein Gedanke zu „Bitefight – Langeweile beißt Werwölfe und Vampire“

Kommentare sind geschlossen.